Die Gröninger Schützen haben ihre Luftdruck- waffen-Vereinsmeister ermittelt. Die Ehrung der Sieger und Platzierten erfolgt während der Jahresversammlung, die am 1. Februar stattfindet.

Gröningen l 26 Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Gröninger Schützenvereins haben sich an den Meisterschaften im Luftdruckschießen beteiligt, die auf dem Sechs-Bahnen-Schießstand im Vereinshaus ausgetragen worden sind. Diese Titelkämpfe waren zugleich der Auftakt des neues Vereinjahres.

"Wir ermittelt schon seit mehr als 20 Jahren gleich Anfang Januar unsere Vereinsmeister mit dem Luftgewehr und der Luftpistole", teilt Vereinspressesprecher Klaus-Peter Bartschte mit, der sich allerdings noch eine etwas größere Teilnahme gewünscht hätte. "Dennoch war es ein guter Wettkampf", stellt Bartschte fest.

Allerdings haben die neuen Vereinsmeister ihre Sieger- medaillen noch nicht erhalten. "Die Ehrung der neuen Vereinsmeister erfolgt während der Jahresversammlung am 1. Februar", kündigt der Pressesprecher an. Wobei nicht jeder Meister eine Medaille bekommt. Denn wer sich nicht zum ersten Mal den Titel ge- sichert hat, sondern auch schon in früheren Jahren ein- oder mehrmals Meister geworden ist, der bekommt nur einen so genannten Jahresanhänger, mit dem er dann seine Meistermedaille verlängert.

Doch werden im Gröninger Schützenverein nicht nur Luftdruckwaffen-Meister ermittelt. "Im Mai finden auch die Meisterschaften mit den Klein- und Großkaliberwaffen, sowie mit Pfeil und Bogen statt", kündigt Klaus-Peter Bartschte weiter an.

Wobei aber zuvor im Februar noch ein Winternbahn-Pokal-Wettbewerb der Bogenschützen stattfindet, zu dem laut Bartschte Teilnehmer aus Magdeburg, Halle, Hasselfelde und aus anderen Orten der Region erwartet werden.