Dem Dorfgemeinschaftshaus im Ortskern von Dreileben steht eine Verjüngungskur bevor. Nach der Dachsanierung vor sechs Jahren soll nun das Mauerwerk trocken gelegt, die Fassade gedämmt und verputzt werden. Die Fördermittel sind bewilligt. Insgesamt werden 230000 Euro investiert. Die Pläne für einen neuen Spielplatz sind bereits in trockenen Tüchern.

Dreileben l An gleich zwei Baustellen in Dreileben soll in diesem Jahr gewerkelt werden. Der Spielplatz im Park soll komplett neu gestaltet und die Außenhülle des Dorfgemeinschaftshaus saniert werden. Das Mauerwerk der ortsbildprägenden Immobilie muss dringend trocken gelegt werden, weiß Erika Uebel vom Bauamt der Stadt Wanzleben - Börde zu berichten. Feuchte Räume, bröckelnde Fassade und undichte Fenster erfordern eine Investition von insgesamt 230000 Euro.

Zum Vorhaben: Als erstes soll eine Trockenlegung des Gebäudes erfolgen, bevor die Fassade gedämmt und verputzt, sowie die Fenster und Haustüren erneuert werden können.

Nach der Dachneueindeckung vor knapp sechs Jahren hatte die Stadt seit 2010 immer wieder Folgeanträge beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) gestellt. "Der ist uns jetzt für das Bauprojekt bewilligt und zugestellt worden", teilt die Verwaltung mit.

Insgesamt fließen in die Verjüngungskur Fördermittel in Höhe von 140624 Euro. "Das Bauvorhaben muss noch ausgeschrieben werden. Sobald uns die Angebote seitens der Handwerksbetriebe vorliegen, hat der Stadtrat über die Mittelfreigabe aus dem Haushalt und der Bauausschuss über die Auftragsvergabe zu entscheiden", erklärt Erika Uebel den weiteren Verfahrensweg für das Leader-Projekt.

Der Eigenmittelanteil für die Erneuerung des ehemaligen Gasthofes "Zum Deutschen Hause", in dem beispielsweise der Ortschaftsrat tagt, die ortsansässigen Vereine im Saal Sport- und Tanzkurse anbieten oder aber auch der Ampfurther Carnevalsclub am Sonnabend zum Prunksitzungsgastspiel einlädt, liegt bei 90000 Euro.

"Zwar steht bereits seit knapp zwei Jahren das Lokal, der Laden sowie die Wohnung im ersten Obergeschoss leer, dennoch ist das Haus für Dreileben nach wie vor ein wichtiger Anlaufpunkt, den es zu erhalten gilt. Die beiden Säle werden regelmäßig von den Vereinen, der Feuerwehr und den Bürgern genutzt. Die Räume können zudem für private Feiern gemietet werden. Außerdem gibt es hier einen Friseur und einen Praxisraum für die Arzt-Sprechstunde. Mit der dringend notwendigen Trockenlegung sichern wir die Bausubstanz."

Im Gebäudeinneren soll die Elektrik sowie die Heizungsanlage in den nächsten fünf Jahren saniert werden. "Immer nach und nach", fügt die Bauamtsmitarbeiterin hinzu. Das Dach wurde bereits 2007 neu eingedeckt. Die Kosten hierfür lagen bei 90 000 Euro, davon hatte die Gemeinde eine Förderung im Rahmen der Dorferneuerung durch das ALFF in Höhe von 50 000 Euro erhalten. Für die Gestaltung eines neuen Spielplatzes in der Parkanlage in Dreileben war ebenfalls eine Förderung beim ALFF beantragt worden. "Auch hierzu liegt uns nun ein positiver Bescheid vor", berichtet Erika Uebel. Für eine Gesamtinvestition von rund 29 000 Euro soll hier bis zum Frühjahr eine neue Kletterkonstruktion sowie ein kleines Sitzkarussell aufgestellt werden. "Wenn das Wetter mitspielt, könnten hier die Kleinen bereits zum Osterfest toben und spielen."

 

Bilder