Die gepunkteten Bommelmützen aufgesetzt; Säge, Feile, Kleber und Bohrer zur Hand genommen und ran ans Holz! So verwandelte sich der Gruppenraum der Raupen flugs in die Winterwichtelwerkstatt. Gestern waren die Schmetterlinge an der Reihe, und in den Ferien dürfen die Hummeln emsig werkeln.

Völpke l Das Tischlerhandwerk ist eben eine Männerdomäne - daher haben es die Erzieherinnen der Völpker Kita "Sperlingslust" gar nicht erst auf Fehlexperimente ankommen lassen und sich einen Fachmann für das Projekt Holzwerkstatt ins Haus des Kindes bestellt. "So wie Andi das mit den Kindern macht, hätten wir das nicht bringen können, dafür sind wir Frauen dann wohl doch zu untalentiert", lobte Leiterin Carola den Gast mit einem Augenzwinkern.

Andi, das ist der Kunsttischler Andreas Julke aus Halberstadt. Mit seiner mobilen Erlebniswerkstatt für Kinder ließ er am Freitag die Handwerkerherzen der Raupengruppe höher schlagen. Die Vier- und Fünfjährigen fertigten voller Begeisterung Pinguine und Schneemänner aus Holz, dazu noch kleine "Eiswürfel". Da durfte gesägt, geschliffen und gebohrt werden - freilich alles unter Aufsicht und dem Gebot der Sicherheit. "Toll", befand Carola Freise, "das sind so Tätigkeiten, die wir sonst nicht alltäglich bieten können, und man sieht einfach, wieviel Freude die Kinder daran haben und wieviel Tatendrang sie einbringen."

Daher sei das Projekt "eine schöne Sache und pädagogisch absolut wertvoll". Andreas Julke beschreibt seinen Ansatz so: "Mit den Händen Dinge schaffen und mit allen Sinnen begreifen und schließlich mit Stolz sein eigenes Ergebnis präsentieren." Das ließen sich die Raupen nicht zweimal sagen. Sobald die Figuren und Formen aus dem Rohmaterial herausgearbeitet und geglättet waren, konnten sie kunterbunt angekleckst werden, und so formierte sich eine putzige kleine Pinguinkolonie, inmitten der Schneemanngarde.

Die Schmetterlingsgruppe legte am Montag nach - und auch damit noch nicht genug, denn Tischler Andi kommt auch in den Ferien nächste Woche nach Völpke, um mit den Hortkindern der Hummelgruppe einen Holzkurs zu absolvieren. "Außerdem haben wir jetzt beschlossen", so Carola Freise, "in diesem Jahr mehrere solcher Werkstatt-Termine zu vereinbaren."

Bilder