In den Augen der Leiterin Ilona Bloch sieht die Bilanz der Wanzleber Stadt- und Kreisbibliothek für 2013 gut aus. Ein Ziel ist es nach wie vor, auch den Nachwuchs für Bücher zu begeistern.

Wanzleben l Die nächste Lesegeneration steht in der Wanzleber Stadt- und Kreisbibliothek längst in den Startlöchern. Gerade haben, wie Bibliotheksleiterin Ilona Bloch sagt, die "Bib-fit"-Veranstaltungen für die Vorschulkinder der Kindereinrichtungen der Stadt Wanzleben - Börde begonnen. Viermal kommen die Mädchen und Jungen mit ihren Erzieherinnen in die Bibliothek, um den sogenannten "Bibliotheksführerschein" zu erlangen. Einige der Kindereinrichtungen nutzen das Angebot sehr gern. Die Zusammenarbeit zwischen der Bibliothek und den Kindereinrichtungen regeln ebenso wie die mit den Schulen schon seit längerem entsprechende Kooperationsverträge.

Die "Bib-Fit"-Veranstaltungen für künftige Bibliotheksnutzer waren mit der Gesamtzahl von 15 nur ein Bruchteil von vielen Veranstaltungen für alle Lesegenerationen im zurückliegenden Jahr. "Insgesamt hatten wir 110 Veranstaltungen, die zum Teil vom Bibliotheksteam selbst erarbeitet wurden", blickt Ilona Bloch auf das Jahr 2013 zurück. Darunter waren 30 Einführungen in die Bibliotheksbenutzung und die Online-Recherche und auch mehrere Vorlesewettbewerbe für Viert- und Sechstklässler. 223 Besucher hatten ihren Spaß bei 16 Bilderbuchkinos.

Zehn Autoren stellten im Laufe des Jahres ihre Werke vor. So waren Ronald Prokein, Jan Flieger, Frank Kreisler, Christian Amling, Helga Schettge, Jan Korthe und Gundula Ihlefeldt zu Gast. Christina Seidel begleitete eine Schreibwerkstatt und Eckhard Schulz entführte sein Publikum auf den Kalimandscharo.

Doch die "Bib-fit"-Kinder sind lange nicht die jüngsten Gäste in der Bibliothek. Die Krabbelgruppe der Wanzleber Kindertagesstätte "Sarrezwerge" hat die Einrichtung für sich entdeckt und mit der Aktion "Lesestart - Drei Meilensteine fürs Lesen" sollen auch Drei- und Vierjährige mit ihren Eltern zum Bibliotheksbesuch animiert werden. "Wir haben auch für die jüngsten Leser sehr viele schöne Bücher", unterstreicht die Bibliotheksleiterin.

Insgesamt konnten die Bibliotheksbenutzer auch 2013 aus dem Vollen schöpfen. "Zum Jahresabschluss hatten wir einen Bestand von 29276 Medien", so Ilona Bloch. Den Löwenanteil darunter nahmen mit 24992 Exemplaren die Bücher ein. Aber auch bei CDs, Videos, DVD, CD-ROM, Spielen, Zeitungen und Zeitschriften können zahlreiche Nutzerinteressen abgedeckt werden. Das zeigt sich auch, wenn die Bibliotheksleiterin die Zahl der Entleihungen betrachtet: 66315 sind es gewesen. Die Zahl der Besucher lag bei 15061.

Zum Jahreswechsel waren in der Statistik 1166 Benutzer, die mehr oder weniger die Bibliothek besuchen, gelistet. 2013 gab es 229 Neuanmeldungen. Unter den Benutzern waren neben 520 Erwachsenen 425 Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren und 221 Jugendliche, die zwischen 13 und 17 Jahren alt sind.

Doch nicht nur der persönliche Besuch in der Wanzleber Stadt- und Kreisbibliothek fand sich in der Statistik wieder. Ilona Bloch: "2920-mal haben unsere Nutzer im Internetkatalog recherchiert und dann haben wir ja noch unsere Onleihe-Benutzer. Das waren 93, die 2013 2561-mal etwas ausgeliehen haben." Die Nutzer dieses digitalen Medienangebotes können derzeit aus über 22000 Medien auswählen und das rund um die Uhr. Einzige Bedingung: Sie müssen in der Bibliothek angemeldet sein.