Magdeburg - Werder (kt) l Eben erst hat er seinen Job als Anstaltsleiter beim ZDF an den Nagel gehängt, schon ist er in Magdeburg live und in Farbe zu erleben: Kabarettist Urban Priol gibt sich am heutigen Dienstag ab 20 Uhr in der Stadthalle die Ehre. Im Gepäck hat er sein neues Programm "Jetzt".

Deutschland hat gewählt. Es war eine Schicksalswahl. Schon die achtzehnte. Die deutsche Permanentschicksalswahl ist volljährig geworden und durfte sich selbst in der Urne versenken. Und jetzt? Alles formiert sich neu, nach der Wahl ist vor der Wahl. Wichtiges wird aufgeschoben, denn schon stehen die nächsten Landtagswahlen vor der Tür, die entscheidend sein könnten als Richtungswahl für die nächste bundesweite Schicksalswahl. Die Daily Soap der Kreuzchenmacher - und am nächsten Tag ist die Stimme weg. War das alles? Neue Nasen, alte Phrasen, alter Wein in alten Schläuchen. Und nun? Verzweifeln? Resignieren? Aufgeben?

"Nö", sagt Priol schnöde und lädt sein Publikum ein auf eine Irrfahrt deutscher Politik. Lustvoll zerfleddert er tagesaktuelle und weggenuschelte Phrasen, bringt sie logopädisch auf den Punkt des ausgerülpsten Urheberrechts zurück und fragt sich: "Müssen wir das ernst nehmen?" Priols Antwort liegt auf der Hand. Karten für die Priol-Show gibt im Vorverkauf z. B. im Volksstimme-Service-Center an der Goldschmiedebrücke.