Osterweddingen (yhe) l Rund 100Beschäftigte im Osterweddinger Werk von Great Star Production (Freiberger Lebensmittel) legten in den gestrigen frühen Morgenstunden erneut für fünf Stunden die Arbeit nieder. Great Star Production gehört zu den weltweit führenden Herstellern von tiefgekühlten Pizzen und Baguettes und ist eine hundertprozentige Tochter der Südzucker AG.

Mit dem erneuten Streik fordern die Beschäftigten einen Tarifvertrag. "Nach unserem ersten Warnstreik vor einem Monat gab es kein Gesprächs-angebot. Wir sind sehr irritiert, denn wir wollen nicht mit irgendeiner Firma Tarifverträge aushandeln, sondern mit einem Unternehmen im Südzucker-Konzern. Dort sind Tarifverträge die normalste Sache der Welt", meint Holger Willem von der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). "Wenn in der Südzucker AG und bei einem Baguette produzierenden Schwesterbetrieb in Baden-Württemberg Tarifverträge gang und gäbe sind, fordern wir das Gleiche für den Sülzetaler Freiberger-Betrieb", meint der Verhandlungsführer weiter. Innerhalb der Südzucker AG werde sogar in einem Verhaltenskodex das Recht auf Kollektivvertragsverhandlungen ausdrücklich anerkannt.

Die Tarifkommission der Gewerkschaft NGG habe Great Star einen konkreten Vorschlag unterbreitet, die den tariflichen Regelungen bei Freiberger Lebensmittel im baden-württembergischen Muggensturm nachempfunden seien. Dies wäre laut Gewerkschaftsangaben die beste und schnellste Lösung.

Bei Freiberger im Osterweddinger Gewerbegebiet seien solange weitere Aktionen geplant, bis die Geschäftsleitung Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft NGG aufnimmt.