Westliche Börde (car) l Gute Aussichten für die Einwohner von Gröningen und der Ortsteile Dalldorf, Großalsleben und Krottorf, der Gemeinde Ausleben inklusive dem Ortsteil Üplingen sowie der Ortschaften Hamersleben und Gunsleben. Spätestens bis Februar des kommenden Jahres sollen sie ultraschnell auf der weltweiten Datenautobahn unterwegs sein können. Das kündigt die Deutsche Telekom zum Ausbau des Internet an.

"Die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird je nach Entfernung zum Schaltgehäuse bis zu 50000 Kilobits pro Sekunde im Download erreichen", teilt Pressesprecher Georg von Wagner mit. Der sogenannte VDSL-Ausbau sei für über 1100 Haushalte und Betriebe mit der Telekom vereinbart worden.

Wie hoch die eigentliche Internetgeschwindigkeit ist, hängt letztlich davon ab, wie nah jemand am nächsten Schaltverteiler wohnt. Meter um Meter wird das Signal, das sich seinen Weg durch die Telefonleitung sucht, geringer. Ab einer Entfernung von etwa fünf Kilometern spielt, so Georg von Wagner, die Technik nicht mehr mit. Und das stellt die Versorger vor eine weitere große Herausforderung. "Um die Bürger in den genannten Kommunen besser versorgen zu können, wird die Deutsche Telekom etwa 27 Kilometer Glasfaserleitungen neu verlegen und elf Schaltverteiler mit DSL-Technik errichten, die den Haushalten näher gelegen sind", erklärt Georg von Wagner.

Torsten Freiberg, kommunaler Ansprechpartner der Telekom für den Breitband-Ausbau in Sachsen-Anhalt, fasst zusammen: "Weil wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internetanschluss auf dem Land ist, treiben wir seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran."