Die Vorbereitungen auf die 1125-Jahrfeier, die in Wanzleben im September groß eingeläutet werden soll, laufen bereits auf Hochtouren. Ortsbürgermeister Sandro Meyer gibt einen ersten Einblick in das Programm. Rund 20 Vereine bringen sich in die Gestaltung um das historische Stadt-Jubiläum ein.

Wanzleben l Die vor 1125 Jahren erfolgte urkundliche Ersterwähnung Wanzlebens soll im September groß gefeiert werden. Und zwar am Wochenende vom 12. bis zum 14. September. "Auf und um den Raßbachplatz herum werden verschiedene Höhepunkte aufgebaut sein", kündigt Ortsbürgermeister Sandro Meyer an.

Eröffnet werden soll die Jubiläumssause am 12. September mit einer Freilichtkinoveranstaltung. "Zur Einstimmung soll die digitalisierte Mastercut-Rolle von der 1100-Jahrfeier gezeigt werden", führt Meyer an. Stadtrat Tino Bauer (Die Linke), der ein Faible für historische Aufnahmen hat, nahm hierfür bereits Kontakt zu einer Film-Firma in Berlin auf, die die Filmrolle mit einer speziellen Technik digitalisieren und damit einer Verjüngungskur in punkto Filmqualität unterziehen wird.

"Im Anschluss daran ist ein Kinofilmabend für die ganze Familie geplant. Zum späten Abend hin wird es im Kulturhaus eine Tanzveranstaltung für Jung und Junggebliebene geben", zählt Sandro Meyer die ersten Programmpunkte auf.

Der Festsonnabend soll ab 12 Uhr mit vielen Angeboten rund um die Raßbachplatz-Bühne eingeläutet werden. "Unter dem Motto ,Wanzleben für Wanzleben` wollen die Kleinsten aus den Kindergärten, die Grundschüler sowie die Gymnasiasten mit kleinen kulturellen Stücken unterhalten. Alle üben schon fleißig am Programm. Die bereits über die Kreisgrenze hinaus bekannte Akrobatikgruppe des Wanzleber Börde-Gymnasiums wird mit einer Showeinlage die Zuschauer begeistern", ist sich der Ortschef sicher.

Sportlich weiter geht es mit den Judokas der Bördetiger und den Linedancern. Mit dabei sein werden auch die Blauröcke der Wanzleber Feuerwehr sowie der Frauenchor unter der Leitung von Irina Bersch. "Sie alle sind ein Teil von Wanzleben und haben auf ihrem Gebiet etwas zu bieten. Für historisches Flair sorgen eine Dudelsackspielerin, Bogenschützen, ein Filzerei-Stand und ein Schmied. Zusätzlich werden Hüpfburgen, Karussell und andere Schausteller das kulturelle Angebot abrunden. Der Raßbachplatz wird an jenem Septemberwochenende zum Schmelztigel, in dem sich Vereine und Institutionen vorstellen werden. Alle Tierfreunde dürfen sich auf eine Aufführung des Agilityclubs freuen."

Die Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins werden in einer Ausstellung ihre schönsten Tiere präsentieren. Rund 20 Vereine beteiligen sich an der Festgestaltung.

Eine Fotoausstellung in der Bibliothek von Fotochronist Walter Götze wird einmal mehr zeigen, wie sich Wanzleben entwickelt hat.

"Am Abend ab zirka 19 Uhr wird im Kulturhaus eine Liveband zum Tanz einladen. Welche Gruppe spielen wird, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden. Die Musik soll alle Generationen begeistern."

Der dritte Festtag, der Sonntag, beginnt um 10 Uhr mit einem großen Festumzug.

"Im ersten Block wird die erste Erwähnung durch die Ganztagsschule Wanzleben dargestellt. Danach werden kleine Ritter der Grundschule die mittelalterliche Geschichte von Wanzleben zeigen. Weitere Highlights werden im historischen Block folgen. Die Ortsteile und unsere Partnerstadt Augustdorf stellen sich ebenfalls vor. Auch Vertreter der Kindertagesstätten, Schulen, des Schülertreffs und der Feuerwehr sowie die Mitglieder der Vereine, Handwerker und Unternehmer laufen mit. Wer sich noch nicht angemeldet hat, sollte sich noch mit einreihen." Die Umzugroute führt vom Markt über die Bahnhofs- und Lindenpromenade zur Ritterstraße über die Lange Straße bis zum Raßbachplatz.

Zum Abschluss des Festsonntags wird in der evangelischen Kirche um 17 Uhr noch ein Konzert angekündigt. "Eine Wanzleber Stadtfahne in den Farben rot-weiß kann als Hausschmuck ab sofort bei mir oder über den Verein Blau-Weiß Empor vorbestellt werden", rührt Meyer die Werbetrommel. Sein Festkomitee sucht derzeit noch nach verschiedenen Anbietern, die im Rahmen des Festes die gastronomische und kulinarische Versorgung absichern können.

Interessenten können ihr Angebot an den Organisator entweder per Mail an sandro.meyer@wanzleben.de senden, oder sich telefonisch unter der Nummer (039209)447 70 melden.

 

Bilder