Seit nunmehr zehn Jahren ermitteln die Altenweddinger Grundschüler ihre besten Leser. Mit dem zehnten Leselöwen-Titel darf sich 2014 Mechthild Duderstadt schmücken.

Altenweddingen l Große Aufregung herrschte am Mittwochnachmittag in den 3. und 4. Klassen der Grundschule Altenweddingen. Nach dem Klassenwettbewerb, hier lasen die Jungen und Mädchen aus ihrem Lieblingsbuch vor, stellten sich die besten Leser aus beiden Klassen nun dem Schulwettbewerb. Mechthild Duderstadt, Miriam Tschepe, Jule Schwarz, Marlene Kopp, Vicky Sellmann, Leonie Wiese, Deborah Hartmann, Zoé Just und Birte Deike meisterten die ihnen im Rahmen des Wettbewerbs gestellten Aufgaben mit Bravour. Zunächst mussten sie mit einem Text über Ostern an Hand von Fragen beweisen, dass sie den Text auch verstanden haben. Während die Mädchen über den Aufgaben "brüteten" hatten sich in einem Klassenraum Eltern, Großeltern, Geschwister, Lehrer der Schule, Kooperationspartner, Ortsbürgermeister Friedrich Rabe und Sülzetal-Bürgermeister Jörg Methner eingefunden, um die Mitglieder der Jury, Hildegard Engel und Gerhard Hoppe, der ehemalige Schulleiter, nicht zu vergessen. Aufgeregt saßen die Wettbewerbsteilnehmer schließlich vor den Zuhörern. Im zweiten Teil des Lesewettbewerbs lasen die Mädchen eine ihnen unbekannte Geschichte aus dem Buch "Dem Biber auf der Spur" vor.

Schließlich hatte die Jury keine einfache Aufgabe zu erfüllen, musste sie doch die Vorträge bewerten.

Endlich war der spannende Moment gekommen: Anita Lichtenberg, die als pädagogischen Mitarbeiterin alljährlich den Lesewettbewerb um den Lesekönig organisiert, verkündete die besten Drei. Siegerin wurde Mechthild Duderstadt, zweite wurde Leonie Wiese und dritte Vicky Sellmann. Für die drei Erstplatzierten hatte Anita Lichtenberg Medaillen gebastelt, denn obwohl sie den Leselöwen für den Sieger und die Urkunden für die Teilnehmer bereits im Februar bestellt hatte, war bei der Bestellung etwas schief gelaufen. Die "richtige" Siegerehrung solle nachgeholt werden, sobald das bestellte Paket eingetroffen ist.

Zum Ende des Schuljahres werden auch die Jungen und Mädchen aus den 1. und 2. Klassen dann ihr Können im Lesen unter Beweis stellen und um den Leselöwen kämpfen.

Zwei Schülerinnen aus der 2. Klasse hatten am Mittwoch schon mal "Wettkampfluft" geschnuppert und dem Geschehen während des Wettbewerbs interessiert zugeschaut.

Bilder