Harbke. Der blau-gelbe Frohsinn von der Wirbke lässt ein wenig länger auf sich warten als zunächst angekündigt. Der Harbker Carneval Verein (HCV) musste zu Jahresbeginn zwei Änderungen am geplanten Prunksitzungsprogramm vornehmen. Vereinssprecher Martin Beer: "Bei den Gastgebern für unseren Auftritt in Seehausen, der am 12. Februar vorgesehen war, hat sich leider ein Trauerfall ereignet, weshalb die Veranstaltung abgesagt wurde. Dafür haben wir natürlich Verständnis." Daraufhin hat sich der HCV-Vorstand vor einigen Tagen beraten und beschlossen, die Termine aus organisatorischen Gründen leicht umzukrempeln.

Die Änderung betrifft – neben der ersatzlosen Streichung der Seehäuser Veranstaltung – den traditionellen Rentnerkarneval, der vom 15. Januar auf Sonnabend, 19. Februar, verlegt wurde und somit in diesem Jahr nicht den Auftakt zu den Bühnenshows der Harbker Narren darstellt. Diese Ehre wird nun der Prunksitzung in der Völpker Turnhalle am 29. Januar zuteil.

"Es bleibt natürlich dabei, dass zum Rentnerkarneval wieder alle Senioren aus Harbke und Umgebung willkommen sind", so Martin Beer. Innerhalb der Gemeinde werde auch wieder ein kostenloser Transportservice zur Mehrzweckhalle eingerichtet.

Unverändert bleiben die Termine für die "hauseigenen" Prunksitzungen zum Abschluss der Session. Dazu erklärt Martin Beer: "Für die Karnevalsveranstaltungen am 26. Februar und 5. März in der Harbker Mehrzweckhalle wird am 6. Februar ab 17 Uhr ein Kartenvorverkauf im Caféstübchen stattfinden." Restkarten seien danach in der "Blumenecke" im Edeka-Markt erhältlich.