Noch knapp einen Monat lang hat der Förderverein Freibad Langenweddingen Zeit, die Eröffnung des Freibades vorzubereiten. Während eines ersten Arbeitseinsatzes wurde bereits viel geschafft. Am kommenden Sonnabend steht der nächste Einsatz an.

Langenweddingen l Der Eröffnungstermin steht: Am 29.Mai soll zum Start in die neue Saison des Freibades Langenweddingen geblasen werden. Bis dahin gibt es noch eine Menge zu tun. Während eines ersten Arbeitseinsatzes vor knapp 14 Tagen konnte schon viel geschafft werden. Immerhin waren dem Aufruf des Fördervereins zum ersten Arbeitseinsatz 30 Freunde und Mitglieder gefolgt. Ebenso waren etwa 15 Kameraden der Feuerwehr in das beliebte Freibad gekommen, um das Becken auszuspritzen. "Das Becken vom Schlamm des Winters zu befreien, war ein schweißtreibende Arbeit", wie Norbert Dregger einschätzt. "Selbst die Kleinen wie Richard Oeltze waren mit Mutter Nicole, Bruder Max und Vater Dirk im Einsatz und haben das Bad soweit vorbereitet, dass es schon wieder sehr ansehnlich ist", berichtet der Fördervereinsvorsitzende. Neben dem Säubern, Schneiden und Pflegen der Außenanlagen, wurde der Fußboden im Gastronomiebereich unter Mithilfe des Langenweddingers Enrico Bollmann gefliest.

Bürgermeister Jörg Methner und Ortsbürgermeisterin Jutta Spureck waren lange mit vor Ort und vom Engagement der Bürger sehr angetan. Bei der verdienten Schmorwurst, Kaffee und Kuchen, die der neue Betreiber des Kiosks, Thomas Fröhlich, spendierte, waren sich alle Beteiligten einig, dass die gemeinsame Arbeit für das Freibad Spaß mache und die Sache voranbringe.

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins Ende März war, nachdem die Gemeinde ihre Zustimmung zur Eröffnung des Freibades gegeben hatte, klar umrisssen worden, welche Arbeiten in Vorbereitung der neuen Badesaison zu erledigen sind. Ein wichtige Aufgabe ist in jedem Fall, den Wasserverlust zu minimieren. Nachdem die Ursache dafür gefunden wurde, hatte sich der Verein Gedanken gemacht, wie das Problem kostengünstig gelöst werden kann. Wie Christian Bütow, 2. Vorsitzender des Fördervereins, in der Mitgliederversammlung berichtete, sei eine Möglichkeit gefunden worden.

Am kommenden Sonnabend nun steht ab 9 Uhr der nächste Arbeitseinsatz im Freibad an. "Mitglieder und Freunde, die uns helfen wollen, sind gerne gesehen. Neben Malerarbeiten im Gebäude und an diversen Aussenanlagen, Geländer und Spielgeräte sind beispielsweise zu streichen, stehen vor allen Dingen auch Beton- und Abdichtarbeiten im Becken an. Schön wäre es , wenn die Helfer auch noch das entsprechende Werkzeug mitbringen könnten. Wir freuen uns über jede helfende Hand", meint Norbert Dregger. Eventuell soll noch in Abstimmung mit der Gemeinde ein zweites Volleyballfeld hergerichtet werden. Die Entscheidung darüber fällt kurzfristig.

Der Förderverein Freibad Langenweddingen muss in dieser Saison beinahe gänzlich die Finanzierung der Badesaison allein stemmen und ist daher weiter auf Spenden angewesen und sucht Sponsoren. Jede noch so kleine Spende hilft, die Badesaison abzusichern.

Spendenkonto: Kreissparkasse Börde BLZ: 810055000, Konto: 501005633, IBAN: DE64 8105 5000 0501 0056 33 BIC: NOLADE21HDL, Spendenbescheinigungen können vom Förderverein ausgestellt werden.

Bilder