Oschersleben l In der Matthias-Claudius-Haus-Stiftung in Oschersleben wurde in der vergangenen Woche eine "deftige" Premiere gefeiert. Neben Theater, Tanz und Fußball wird nun auch der Kochlöffel geschwungen. Und zwar nicht wie üblich in der stiftungseigenen Küche, sondern vielmehr im Rahmen eines noch größeres Freizeitangebotes in den Wohnbereichen in der Hermann-Krebs-Straße.

Neues Freizeitangebot Kochstudio "Claudiushaus"

Kochstudio "Claudiushaus" ist der Name des neuen Projektes. Hier wurden das erste Mal Zwiebeln, Möhren, Lauch und Sellerie sowie Kartoffeln geschält. Entstanden ist am Ende ein deftiger Kartoffeleintopf.

Die Idee vom geselligen Kochen soll keine Eintagsfliege bleiben. Vielmehr wollen die Verantwortlichen nun einmal im Monat zu Tisch bitten. Geleitet wird die Kochtruppe von Christian Matthias, der als Betreuer im Matthias-Claudius-Haus arbeitet und leidenschaftlich gern für die Familie am Herd steht. "Es geht darum, zusammen Spaß am Kochen zu haben", sagt der 36-Jährige. Er liebt vor allem die kleinen "Überraschungen", wenn er den Kochschülern beim Schälen und Schneiden über die Schultern blickt. "Da hat jeder seine eigene Herangehensweise und seine eigene Philosophie über die Größe von Kartoffel- oder Gemüsewürfeln", sagt der Betreuer. Doch egal, ob groß oder klein geschnitten - am Ende hat die deftige Suppe wohl allen geschmeckt. "Haben wir gut gekocht", sprechen sich die Hobbyköche beim Auslöffeln der Suppenschüsseln immer wieder gegenseitig Lob zu. Das Rezept stamme übrigens aus dem großmütterlichen Rezeptbuch. Christian Matthias ist mit der Suppe groß geworden und nennt sie deshalb "legendär".

Neues Freizeitangebot schon ausgebucht

Regelmäßig möchte er nun künftig ins Kochstudio einladen. "Doch da dies etwas Neues ist, wir wollen erst einmal die Resonanz abwarten", sagt er. Sieben Männer und Frauen waren bei der Premiere dabei - mehr gehe aus organisatorischen Gründen einfach nicht. "Ich würde sagen: ausgebucht", scherzt der Hobbykoch.

Nach dem Start schmieden alle Beteiligten bereits Pläne für künftige Kochabende. Nudelauflauf soll es geben und danach wird ein Grillabend favorisiert. Christian Matthias denkt schon weiter. "Wir könnten auch mal backen", sagt er - und trifft bei der Aussicht auf selbstgemachten leckeren Kuchen auf breite Zustimmung.