Bornstedt (tj) l Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 ist am Sonntag gegen 3.10 Uhr ein Mann leicht verletzt worden. Wie die Autobahnpolizei am Montag mitteilte, fuhr ein 45-jährige Kölner mit seinem Pkw Mini zwischen Bornstedt und Uhrsleben ungebremst auf einen fahrenden Sattelzuganhänger auf. Der Mini blieb stehen, der Lkw fuhr weiter.

Der Autofahre kam ins Krankenhaus, da er vermutlich einen Schock erlitten hatte. Die Polizei vermutet, dass der Mini-Fahrer in einen sogenanntem "Sekundenschlaf" verfallen war. Der Fahrer des Sattelzuges meldete sich von der Polizeidienststelle der Autobahnpolizei Braunschweig und gab an, dass er einen leichten Stoß bemerkt hatte und bei der nächsten Möglichkeit nachsehen wollte, was das war. Hier stellte er Beschädigungen am Heck des Anhängers fest, so dass er zur Polizei weiterfuhr.