Der Klein Wanzleber Männerchor stimmt sich auf sein großes Jubiläum ein. Das 140-jährige Bestehen soll mit einem Festkonzert im Rahmen des Bördechortreffens am 14. Juni gefeiert werden. Hierzu haben sich bereits mehrere Sangesgruppen angekündigt.

KleinWanzleben l Vor 140 Jahren durfte im Klein Wanzleber Männerchor nur derjenige mitsingen, der auch schon verheiratet war, weiß Musiklehrerin Karin Mußmann zur Gründungsgeschichte zu berichten. Ein Ehering sei heute freilich kein Muss mehr, um in die Sangesreihen aufgenommen zu werden, merkt die Klein Wanzleberin, unter deren Leitung die rund 18 Stimmen zu hören sein werden, schmunzelnd an.

Mit dem 7. Bördechortreffen soll auf das Jubiläum des Chores eingestimmt werden. Eingeläutet werden soll das Konzert am Sonnabend, 14. Juni, um 14 Uhr auf dem Gelände der KWS Saat AG. "Bereits zum dritten Mal dürfen wir für das Bördechortreffen Gastgeber sein", kündigt sie an. Für das Jubel-Sangestreffen hat sich bereits eine stimmgewaltige Gratulantenschar angekündigt. Ein Ständchen haben schon der Gemischte Chor "Harmonie 1871" aus Hadmersleben, der Gemischte Chor "Bördeland" aus Hohendodeleben, die Singegruppe "Sweet Sisters" aus Pretzien sowie der Klein Wanzleber Frauenchor versprochen.

"Das 50-jährige Bestehen war 1924 noch wie ein Volksfest gefeiert worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Chorproben 1946 unter Leitung von Fritz Helmholz wieder aufgenommen." 1948 habe die Gruppe starke 63 Mitglieder gezählt, "was kein Vergleich zu heute ist. Denn auch wir suchen händeringend neue Mitglieder", merkt die sympathische Klein Wanzleberin mit der Stimmgabel in der Hand an. Jene ließen in 140 Jahren insgesamt 13 verschiedene Chorleiter wie Bernhardt Ferchland und Herbert Trieger an jedem Probeabend klingen.

Seine 50-jährige Männerchor-Mitgliedschaft feiert in diesem Jahr Erich Schäfer. "Und die Herren singen nicht nur gemeinsam. Sie pflegen auch die Gemeinschaft. Alljährlich zum Männertag unternehmen sie eine gemeinsame, gesellige Fahrt, in diesem Jahr mit dem Kremser."