Oschersleben (spt) l Ein Auto ist am Mittwochnachmittag in der Breitscheidstraße in Oschersleben ausgebrannt. Laut Feuerwehr hatte der Fahrer massive Rauchentwicklung aus dem Motorraum bemerkt und sein Fahrzeug daraufhin gestoppt. Nur wenig später hätten bereits Flammen unter der Haube hervorgeschlagen. "Beherzte Bürger aus der angrenzenden Gartenanlage brachten einen Wasserschlauch zum Auto und versuchten, Schlimmeres zu verhindern", teilte die Feuerwehr weiter mit. Der Fahrer habe zeitgleich über die Rettungsleitstelle die Oschersleber Feuerwehr alarmiert. "Kurze Zeit später traf das Tanklöschfahrzeug mit fünf Kameraden ein. Mittels Schaumpistole konnte das Feuer bekämpft werden", hieß es in der Mitteilung. Motor und Innenraum seien zwar komplett ausgebrannt, wichtige Arbeitsgeräte hätten jedoch noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug gerettet werden können. Polizei und Feuerwehr gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus.