Zahlreiche ehemalige Schüler, sowie interessierte Eltern mit ihren Kindern und viele weitere Besucher schauten am Sonnabend beim Tag der offenen Tür des Wanzleber Börde-Gymnasiums vorbei, bei dem Gymnasiasten und Lehrer ihre Arbeitsgemeinschaften, Projektarbeiten und Kursangebote präsentierten. Die Einrichtung feiert in diesem Jahr übrigens ihr 20-jährigen Bestehen. Eine Festwoche wurde bereits für Juli angekündigt.

Wanzleben. Für den Schulleiter Kurt-Albrecht Buchhorn (65) war es am Sonnabend nicht nur der letzte Tag der offenen Tür vor der für den Juli angekündigte großen Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen der Schule, sondern für ihn auch der letzte als solches zu organisierende in der Funktion als Schulleiter. Denn ab dem 1. Februar geht Buchhorn in den wohlverdienten Ruhestand. Knapp 20 Jahre war er der Leiter des Börde-Gymnasiums, hat die Schule gemeinsam mit seinem Kollegium von Anfang an mit aufgebaut. Umso mehr freute es Buchhorn zu hören, dass die Zwölftklässler ihn bereits zu ihrer bevorstehenden Abiturfeier eingeladen haben. "Sie müssen kommen", forderten ihn am Sonnabend beim Tag der offenen Tür bereits Schüler des aktuellen Abi-2011-Jahrgangs (insgesamt 34) auf. Schließlich freute Kurt-Albrecht Buchhorn sich auch am Sonnabend wieder zahlreiche ehemalige Schüler in der Schule begrüßen zu dürfen.

Im Rahmen des Infotages stellten sich auch die jüngsten "Legonatoren" aus den 6. und 7. Klassen als Nachwuchs-Lego-Tüftlergruppe des Börde-Gymnasiums den Besuchern vor. Sie sind die Nachfolger der erfolgreichen "Börde-Robots"-AG. Diese hatten erst im November bei dem letzten "First-Lego-League"-Regionalwettbewerb in Magdeburg den Pokal für die beste Teamarbeit abgeräumt. Da die Schüler der "Börde-Robots" allmählich die zulässige "First-Lego-League"-Altersgrenze überschreiten werden, wollen nun die "Legonatoren", wenn es um die Programmierung von Lego-Robotern geht, in die großen Fußstapfen ihrer Vorgänger treten. Da Physiklehrerin Anke Schwarz, die bisherige Betreuerin der Arbeitsgemeinschaft, demnächst das Gymnasium verlassen und von Schönebeck nach Schweden auswandern wird, hat nun der Mathematik-, Informatik- und Physiklehrer Holger Knopf die Team-Betreuung übernommen. Während er sich mit seinen "Legonatoren" bereits auf die nächste First-Lego-League vorbereitet, bereitet sich die ganze Schule, sowie die Mitglieder des Fördervereins, auf die Jubiläumsfestwoche zum 20-jährigen Bestehens des Gymnasiums vor. Sie soll im Juli stattfinden.

Das Börde-Gymnasium in Wanzleben besuchen derzeit rund 550 Schüler. Das Kollegium zählt 48 Lehrer.

Bilder