Mit einem großen Piratenfest hat die Gröninger Kindertagesstätte "Bode-spatzen" am Sonnabend den Kindertag gefeiert. Nach einem Liedermacherprogramm hatten die vielen Besucher auf dem Freigelände reichlich Gelegenheit, sich auszutoben.

Gröningen l Ansonsten sind es ja Spatzen, die auf dem Gelände der Gröninger Kindertagesstätte umhertollen - Bodespatzen. Aber von denen ist heute auf den ersten Blick nichts zu sehen. Vielmehr haben Piraten das gesamte Freigelände der Tagesstätte in Beschlag genommen. Mit Augenklappen, Seemannstüchern oder auch Schwertern ausgestattet, beherrschen sie das Geschehen.

Doch auf den zweiten Blick ist zu erkennen, dass sich die besagten Bodespatzen nur als Piraten verkleidet haben. So dass es also doch die Mädchen und Jungen der Kita "Bodespatzen" sind, die hier ihr Jahresfest anlässlich des Kindertages feiern.

Während im Bereich der Bühne alles für das Eröffnungsprogramm vorbereitet wird, ist an einigen der sieben Spiel- und Vergnügungsständen schon Betrieb. So haben sich beispielsweise die sechsjährige Leonora und der fünfjährige Anton schon mal die Angeln geschnappt, um sich Fische aus der Wanne zu holen. Und gleich nebenan lässt sich die dreijährige Paula auch schon von Katja Hirschfeld einen Delfin ins Gesicht malen.

Doch als dann nach dem Eröffnungs-Piratentanz der Liedermacher Michael Günther die Bühne betritt, haben alle Kinder wie auch Eltern, Großeltern und alle weiteren Festbesucher auf den Zuschauerbänken Platz oder dahinter Aufstellung genommen. Es dauert nur kurze Zeit, da hat der ebenfalls als Pirat angereiste Michael Günther seine kleinen und auch großen Zuschauer gefesselt. Also nicht mit einem Lasso, sondern mit seinen stimmungsvollen Liedern, mit seinen lustigen Sprüchen, mit seinen unterhaltsamen Späßen. Knapp eine Stunde gibt der singende Pirat auf der Bühne den Ton an und seine seefahrenden Gesinnungsgenossen davor klatschen, singen und tanzen mit.

So gut gelaunt stürmen die kleinen Piraten nach dem Programm die besagten sieben Spiel- und Vergnügungsständen, die von Erzieherinnen betreut werden. "Ich möchte mich nicht nur bei meinen Kolleginnen bedanken, sondern auch bei den Eltern und den anderen Helfern, die zum Gelingen des Festes beitragen", sagt Birgit Wiehmann. Und worüber sich die Tagesstättenleiterin zudem sehr freut, ist das sonnige Wetter. "Nachdem es im Vorjahr kräftig geregnet hatte und wir auch schon bei anderen Festen Pech mit dem Wetter hatten, haben wir uns den heutigen Sonnenschein redlich verdient."

   

Bilder