Krottorf l Der Krottorfer Bahnübergang an der L80 ist an diesem Wochenende ein zweites Mal voll gesperrt. Und zwar von heute früh bis zum Dienstag um 20 Uhr. Während dieser Zeit werden Gleise der Bahnstrecke Magdeburg-Halberstadt erneuert. Eine Umleitung erfolgt weiträumig und ist ausgeschildert, wie der Fachdienst Straßenverkehr des Landkreises informiert.

Die Gleisarbeiter sind aber nicht die einzigen, die dieser Tage im Bereich dieses Bahnübergangs im Gange sind. Denn zudem wird seit einiger Zeit der Bahnübergang selbst modernisiert. "Der Bahnübergang erhält eine neue rechnergesteuerte Sicherungstechnik", wie die Deutsche Bahn auf Anfrage mitteilt. Deshalb sind die alten Schranken auch schon abgebaut und wird der Übergang derzeit bei Zugdurchfahrten von Bauarbeitern per Absperrbänder gesichert. "Der modernisierte Bahnübergang wird am 26. Juni in Betrieb genommen", wie die Deutsche Bahn zusichert.

Und an diesem Tag werden nach Aussage der Bahn auch die Arbeiten am zweiten Krottorfer Bahnübergang am westlichen Ortsrand beendet sein. Dieser bisherige Übergang wird zurückgebaut, so dass dort nun kein Weg mehr über die Gleise führt.

Die Arbeiten an beiden Bahnübergängen kosten insgesamt etwa 1,2 Millionen Euro, so die Deutsche Bahn. Im Gegenzug werden die Kosten für die laufende Instandhaltung des zweiten Bahnübergangs gespart, wie auch etwa 350000 Euro, die jetzt für Erneuerungsarbeiten erforderlich gewesen wären.

Auf dieser Bahnstrecke sind täglich 41 Reisezüge und zehn Güterzüge unterwegs.