Die Lorbeeren für zwölf Jahre fleißiges Lernen haben 32 Abiturienten am Wanzleber Börde-Gymnasium geerntet. Bei einer Feierstunde Freitagnachmittag in der Schulaula wurden traditionell die drei Jahrgangsbesten ausgezeichnet. Der Notendurchschnitt lag in diesem Schuljahr bei 2,6.

Wanzleben l Im Rahmen der Abitur-Feierstunde in der Aula des Börde-Gymnasiums haben die 32 Absolventen aus zwei zwölften Klassen von ihren Tutoren Heike Felsner und Eva Bertram die Abschlusszeugnisse sowie einen Lorbeer-Kranz, gebunden aus Buchsbaumzweigen, für zwölf Jahre Lernen überreicht bekommen.

Als Jahrgangbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,4 wurde Claudia Hempel aus Langenweddingen ausgezeichnet. Zweitbeste wurde Annemarie Bohne aus Blumenberg. Anika Ipse aus Remkersleben wurde als Drittbeste des Jahrgangs geehrt. Der Gesamtdurchschnitt lag in diesem Jahr bei 2,6. "20 Prozent der Absolventen haben eine Eins vor dem Komma", zog Oberstufenkoordinatorin Heike Daehre für den diesjährigen Jahrgang Bilanz. Der Gesamtdurchschnitt des Vorgänger-Jahrganges (51 Prüflinge) war 2013 von der Schulleitung nicht bekannt gegeben worden. 2012 lag der Zensurenspiegel bei 2,4 (26 Absolventen), 2011 bei 2,8 (30 Absolventen). 1993 hatte übrigens der erste Jahrgang seine Abiturprüfungen am Börde-Gymnasium geschrieben.

Für ihr Engagement, beispielsweise um die Organisation der Abschlussfeier, wurden Laura Ferl aus Seehausen, Felix Magnus aus Hohendodeleben und Susanne Konczalla aus Wanzleben ausgezeichnet.

So ließen es sich am Freitag die 32 Absolventen auch nicht nehmen, ihren Lehrern zum Abschied ein von Herzen selbstgedichtetes Lied zur Melodie von Adel Tawils Hit "Lieder" zu singen. Der während der Feierstunde mitgefilmte stimmungsvolle Auftritt war bereits gestern als Videomitschnitt im Internet ein Renner. "Die ganze Atmosphäre war einfach großartig, rührend und sehr emotional", zeigte sich Klassenlehrerin Heike Felsner über die Kreativität ihrer Schützlinge begeistert.

Nach der knapp zweistündigen musikalisch umrahmten Feierstunde in der Schulaula, die auch in diesem Jahr traditionell mit dem schwungvoll, unterhaltsamen Auftritt des Lehrerchors "The Education Voices" unter der Leitung von Musiklehrer Ernst-Georg Merbt ausklang und dafür tosenden Applaus aus den Zuschauerreihen erntete, ging es für die Absolventen ins Alte Theater nach Magdeburg. Hier wurde getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

Schon jetzt zeichne sich laut der Klassenbuch-Statistik der Trend ab, dass die nächsten Abi-Jahrgänge im Vergleich zu den Vorjahren deutlich mehr Absolventen zählen werden. Nächstes Jahr könnten es aller Voraussicht nach 55 Prüflinge sein. 2016 werden in Wanzleben rund 80 Zwölftklässler das Abitur ablegen. "Die darauffolgenden Jahrgänge werden dann mit 90 und über 100 Schülern von Jahr zu Jahr immer stärker", wirft Lehrerin Heike Daehre einen Blick in die Zukunft.

Die Absolventen des Abschlussjahrgangs 2014 sind aus der Klasse 12/1: Carolin Bettzüge, Annemarie Bohne, Simon Brehm, Maya Gartzky, Ronja Giese, Luca Thomas Hart, Claudia Heike Hempel, Anika Ipse, Susanne Konczalla, Michelle-Sophie Mewes, Victoria Rausch, Dave Dustin Rohde, Domenik Siegmund, Sandra Sperreuter und Max Wilke.

Aus der Klasse 12/2: Marlen Bokranz, Laura Ferl, Lucas Fuhrmann, Jo-Ann Geiger, Max Kühle, Friederike Kunkel, Felix Linke, Alexandra Mallasch, Bastian Mautner, Laura Pitschmann, Maximilian Reber, Julia Rudert, Nathalie Schopen, Florian Urban, Marah Weber und Alicia Wildemann.

Bilder