Auch im Juni ist die Arbeitslosenquote im Landkreis Börde weiter gesunken. Mit 6,2 Prozent hat die Region Wolmirstedt vor Haldensleben mit 6,5 Prozent den Spitzenwert im Agenturbezirk Magdeburg.

LandkreisBörde l Im Juni habe sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter stabilisiert, bilanziert Matthias Kaschte, Chef der Magdeburger Arbeitsagentur. Mit einer Arbeitslosenquote von 9,7 Prozent im Agenturbezirk Magdeburg könne an die Ergebnisse des 1. Halbjahres angeknüpft werden. "Anhand der abnehmenden Zu- und Abgänge in und aus der Arbeitslosigkeit macht sich die abnehmende Frühjahrsdynamik bemerkbar, die aber für diese Jahreszeit durchaus saison- typisch ist."

Wolmirstedt hat mit 6,2 Prozent Spitzenwert

Die niedrigste Arbeitslosenquote im Agenturbezirk hat nach wie vor der Landkreis Börde zu verzeichnen. 7,6 Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung sind erwerbslos. Im Mai waren es noch 7,9 Prozent.

Aber auch im Landkreis sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Bereichen recht gravierend. Während der Agenturbereich Wolmirstedt mit einer Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent einen Spitzenwert vorweisen kann, dicht gefolgt vom Agenturbereich Haldensleben mit 6,5 Prozent und Wanzleben mit 7,4 Prozent, sieht es in der Region Oschersleben mit 11,6 nicht so gut aus. In Wolmirstedt ist die Quote zum Vormonat dieses Jahres konstant geblieben, in Haldensleben, Wanzleben und Oschersleben leicht gesunken.

Insgesamt waren Ende Juni im Landkreis 280 Frauen Männer weniger ohne Beschäftigung als im Mai. In Zahlen heißt das, 4080 Männer und 3346 Frauen sind arbeitslos. Davon sind 622 jünger als 25 Jahre. 3005 Männer und Frauen sind älter als 50 Jahre, 1909 sogar älter als 55 Jahre

Im Juni meldeten sich 1425 Personen neu oder erneut arbeitslos, sagt die Statistik aus. Das waren 65 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

1698 Arbeitslose haben Arbeit aufgenommen

Gleichzeitig konnten 1698 bislang arbeitslose Personen wieder eine Arbeit aufnehmen. Das sind 292 weniger als im Juni 2013. Seit Jahresbeginn sind 10413 Männer und Frauen arbeitslos geworden, 834 weniger als im Vorjahr. 10906 Personen haben in diesem Zeitraum neue Arbeit gefunden, 915 weniger als im Vorjahr. Im Juni waren 949 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber Mai ist das ein Rückgang von 60. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 48 Stellen mehr.

1001 Bewerber haben Lehrstelle gesucht

Für junge Leute, die nach einem Ausbildungsplatz suchen, gab es Ende Juni im Landkreis noch 418 unbesetzte Ausbildungsstellen. 342 junge Leute sind noch ohne Lehrstelle. Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2013 suchten 1001 Bewerber eine Berufsausbildung, 5,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. 938 Stellen für eine Berufsausbildung waren gemeldet.