Die ersten Abc-Schützen sind am Freitag in der Kita "Waldzwerge" in Neindorf verabschiedet worden. Ein Mädchen und drei Jungen werden ab September die Schule besuchen.

Oschersleben l "Ich freue mich schon auf das Lernen", erzählte Charlotte Siebert. Ihre Tage in der Kita "Waldzwerge" in Neindorf sind bald gezählt. Gemeinsam mit Emil Junge und Felix Linkert wird das Mädchen ab September die Reitersteinschule in Hornhausen besuchen, während Leon Demir an der Puschkin-Grundschule in Oschersleben lernen wird. Emil Junge sehnt sich nach dem neuen Leben. "Ich freue mich schon, dass es dann keinen Mittagsschlaf mehr gibt", ist sich der Rotschopf sicher.

Spiel und Spaß rund ums Thema "Wikinger"

Für die vier Abc-Schützen haben sich die Kita-Leiterin Irmgard Rößler und ihre Kolleginnen am Freitag etwas ganz besonderes ausgedacht. So wurde eigens ein feierlicher Abschiedstag organisiert. Am Vormittag war beispielsweise Andy Tillhase aus Dessau zu Gast. Im Gepäck hatte der Alleinunterhalter alles, was das Wikingerherz begehrt. Mit viel Musik, Spaß und Spiel rund um die Nordmenschen unterhielt er nicht nur die künftigen Schüler, sondern auch die noch jüngeren "Waldzwerge". So durfte mit Pfeil und Bogen geschossen, mit Baumstämmen geworden, um die Wette gepuzzelt und viel gesungen werden. Den Abschluss des Programms bildete eine große Wikinger-Polonaise.

Für den Nachmittag hatten sich jene Kita-Kinder, die noch mindestens ein weiteres Jahr hier bleiben, extra für die Abc-Schützen und ihre Angehörigen ein Programm ausgedacht. Anschließend freuten sich Charlotte, Emil, Felix und Leon über die ihnen überreichten Schultüten. Außerdem gab es viele Geschenke für den Schulunterricht wie beispielsweise je einen Turnbeutel sowie Süßigkeiten. "An dieser Stelle gilt den Sponsoren unser aller Dank für die tatkräftige Unterstützung", betonte Kita-Leiterin Rößler. Außerdem dürften die Vier je eine Fotomappe sowie eine Sammelmappe mit ihren Arbeiten der vergangenen Jahre als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Im Anschluss an den Geschenkereigen gab es für alle Tee und die traditionelle Einschulungstorte, gestiftet von der Kita selbst.

Bilder