Mit einem Kreativtag ist am Freitag die Sommerferienfreizeit im DRK-Kinder- und Jugendzentrum des Sülzetals in Altenweddingen zu Ende gegangen. Zwei Wochen lang erlebten 22 Kinder und Jugendliche erlebnisreiche Ferientage.

Altenweddingen l Die 22 Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 14 Jahren, die bis Freitag zwei Wochen in der Sommerferienfreizeit im DRK-Kinder- und Jugendzentrum des Sülzetals in Altenweddingen verbrachten, machten am Donnerstag sozusagen die Ortschaft un- sicher. Bei einem mehr als drei Kilometer langen Orientierungsmarsch durch die Straßen der Ortschaft mussten sie neun Punkte finden. Nur mit einer Schatzkarte ausgestattet, suchten die Ferienkinder den richtigen Weg und fanden diesen auch. Am Abend zuvor hatte Yvonne Kirchhoff, Leiterin des DRK-Kinder- und Jugendzentrums, mit Unterstützung der Größeren die Fährte durch Altenweddingen gelegt.

Nach der fast zweistündigen Suche fanden die als kleine und größere Piraten verkleideten Kinder in der Nähe des Freibades An der Plantage die Schatztruhe. Den Schatz schleppten sie dann in den Club, wo sie versuchten, die Truhe zu öffnen. Mit Hilfe der bei dem Marsch gesammelten Hinweise mussten die Piraten zunächst die Zahlenkombination errechnen, was sich als nicht besonders leichte Aufgabe herausstellte. "Das ist nicht schwer, das ist Mathe", kommentierte Yvonne Kirchhoff die Mühen der Kinder. Die Chefin gab etwas Nachhilfe im Rechnen, so dass die Kinder die Aufgaben lösen und die Kombination des Schlosses knacken konnten. Die Kleinen räuberten die Truhe leer und freuten sich über jede Menge Süßigkeiten.

"Ich bin sehr positiv gestimmt, die Sommerferienfreizeit war ein voller Erfolg", schätzte gestern Yvonne Kirchhof die vergangenen zwei Wochen ein. Kinder, die die erste Woche im Club verbrachten, waren derart begeistert, so dass sie ihre Ferien beim DRK gleich um eine Woche verlängerten. Dankbar war Yvonne Kirchhoff dem Landkreis Börde, der die Sommerferienfreizeit mit der Erstattung von Sachkosten unterstützte. Zusammen mit ihrer Kollegin Erika Hatzl und mit der Unterstützung von Andrea Kaim sorgte die Leiterin für den reibungslosen Ablauf der gestalteten Ferienwochen. Unterstützung kam ebenso von den Größeren in der Gruppe, die sich nach Worten von Yvonne Kirche "wirklich rührend um die Kleinen gekümmert haben". Liza Kirchhoff, Lukas Steinecke und Justin Brünig verdienten sich ein extra Lob der Chefin.

Wie Leiterin Yvonne Kirchhoff sagte, werden in jedem Jahr im Kinder- und Jugendzentrum vier Ferienfreizeiten veranstaltet. Bereits jetzt laufen bei ihr die Anmeldungen für die Ferienfreizeit, die Ende Oktober stattfindet. Darin eingebettet wird ein Projekttag in Erster Hilfe sein.

Das DRK-Kinder- und Jugendzentrum ist in den kommenden Woche außer dienstags von montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Dienstag ist geschlossen. Ebenso in der Woche vom 25. bis 29. August. Ab 1. September ändern sich die Öffnungszeiten. Dann ist durchgängig von montags bis freitags in der Zeit von 14 bis 19 Uhr geöffnet.