Oschersleben l Auch wenn bei dem kühlen Wetter am Sonnabend kaum damit zu rechnen war, dass jemand zum Morgenschwimmen ins Oschersleber Freibad kommt, war Ulrich Hoppe schon weit vor 8 Uhr zur Stelle. Und dann kamen mit Petra Wesemeyer und Waltraut Buchholz auch zwei Frauen, um ganz in Ruhe im großen Becken ein paar Bahnen zu ziehen. "Wer diese Möglichkeit nicht nutzt, ist selber Schuld und verpasst etwas", waren sich die beiden Frauen im 21 Grad warmen Wasser einig.

Seit Saisonbeginn bietet die Oschersleber DRK-Wasserwacht dieses Morgenschwimmen an. Und zwar jeden Dienstag und jeden Sonnabend in der Zeit von 8 bis 9 Uhr. Die Idee hatte sich Wasserwacht-Mitglied und Stadtrat Ulrich Hoppe von anderen Freibädern abgeschaut und bisher auch selbst das Schwimmen beaufsichtigt, zu dem jeweils zwischen zwei und sechs Frauen und Männer gekommen sind. "Wenn ich jetzt in den Urlaub fahre, übernimmt ein anderes Wasserwacht-Mitglied die Aufsicht", sagt Ulrich Hoppe, der sich wünscht, dass in Zukunft noch mehr als bisher dieses Morgenschwimmen nutzen, "das wir bis Ende der Saison jeden Dienstag und jeden Sonnabend anbieten werden und auch in den nächsten Jahren wiederholen wollen", so Ulrich Hoppe. Wichtig sei, dass die Teilnehmer nicht später als 8Uhr im Schwimmbad sind, weil dann die Bad-Tür wieder abgeschlossen wird.