Eine Stadtwette und der Auftritt der "Fortuna Band" sind Höhepunkte des 7. Gröninger Museumsfestes. Diese Veranstaltung am 13. September hält aber noch zahlreiche weitere Angebote für Alt und Jung bereit.

Gröningen l Wer am Abend des Museumsfestes die Mitglieder des Kulturausschusses sehen möchte, wie sie ein Feuerwehrauto durch Gröningen ziehen, der sollte sich an der Stadtwette beteiligen. Der sollte also zum Fest eine Schnur, ein Seil, ein Band oder ähnliches mitbringen. Denn die Stadtwette des 7. Museumsfestes gilt als gewonnen, wenn die Festbe- sucher von Kloster Gröningen bis Gröningen ein durchgehendes Band knüpfen. "Das sind etwa 1000 Meter. Und wenn die zusammenkommen, dann ziehen wir als Wetteinlösung das Feuerwehrauto", sagt Fabian Stankewitz. Und der Vorsitzende des Kulturausschusses kündigt für den Sonnabend, 13. September, noch etliche weitere Höhepunkte an: "Das 7. Gröninger Museumsfest wird mit einem Festgottesdienst auf dem Vorplatz beginnen und endet am Abend im Kulturhaus mit einem Oktoberfest."

Dazwischen sorgt unter anderem die Gröninger "Fortuna Band" für Unterhaltung, führen Kinder der Friedrich-Hoffmann-Grundschule sowie der Tagesstätte "Bodespatzen" Programme auf und bieten zahl- reiche Stände und Spielangebote viel Abwechslung. "Außerdem gibt es im Museum neben der ständigen Ausstellung auch noch eine Sonderausstellung zum Gröninger Fass zu sehen", sagt Fabian Stankewitz.