Beim Sponsorenlauf an der Ganztagsschule des Sülzetals in Langenweddingen haben die Teilnehmer etwa 2000 Euro erlaufen. 100 Teilnehmer sind an den Start gegangen.

Langenweddingen l Bei sommerlichen Temperaturen drehten Schüler und Lehrer der Ganztagsschule der Einheitsgemeinde Sülzetal in Langenweddingen beim 7. Sponsorenlauf ihre Runden. Dabei legten die Teilnehmer verschiedene Distanzen zurück und kassierten dafür von Sponsoren zugesagte Geldbeträge.

"Mit Unterstützung von Eltern, Großeltern, Freunden, Lehrern und schulischen Mitarbeitern brachten es die 100 Teilnehmer auf fast 1 000 Runden und konnten somit etwa 2 000 Euro für den Schulförderverein erlaufen", berichtete Lehrerin Andrea Kernchen, die auch Mitglied des Schulfördervereins ist. Die genaue Summe könne erst nach dem Einsammeln der Sponsorengelder bekannt gegeben werden.

"Viele Schüler haben ihren inneren Schweinehund überwunden und sind über sich hinausgewachsen", lobte Andrea Kernchen den Einsatz ihrer Schützlinge. Herausragend waren die Leistungen von Julius Müller, Klasse 8a, und Toni Schünemann, Klasse 7a, mit jeweils 45 Runden, also gelaufenen 18 Kilometern. Louis Ahrenz aus der 6. Klasse schaffte 40 Runden und Tobias Kettner (7b) 38 Runden. Besonders stark waren auch die Mädchen aus den beiden 7. Klassen. Hier siegten Steffi und Elke Rohde mit 41 beziehungsweise 40 Runden, gefolgt von Lisa Kosmehl (33) und Hannah Wendland (31).

"Das erlaufene Geld kommt natürlich den Schülern zu Gute", kündigte Andrea Kernchen an. Erste Wünsche für neue Spiel- und Freizeitgeräte für die Pausengestaltung würden bereits vorliegen. Außerdem unterstütze der Förderverein Schulprojekte, Ganztagsschulkurse und andere Vorhaben. Die Lehrerin bedankte sich bei allen Mitstreitern des Sponsorenlaufes.

Bilder