KleinOschersleben l Nachdem im vergangenen Jahr die Premiere des Oktoberfestes gelungen war, lud der LSV 90 Klein Oschersleben zum zweiten Mal zum Fest mit bayrischem Flair ein. Im ausverkauften Gemeindesaal trafen sich über 120 zünftig gekleidete Madl und Burschen, um nach bayrischem Vorbild zu feiern. Nachdem das Oktoberfest mit den traditionellen Worten "O`zapft is!" eröffnet war, ließen sich die Gäste das originale Wiesenbier bei bestem Wetter schmecken.

Nach erfolgter Stärkung mit Haxen und Weißwurst ging es dann beim "Wett-Nageln" und "Maßkrug-Stemmen" sportlich-fröhlich zur Sache.

Musikalisch brachte DJ Bernd Linke die Bayern aus der Börde in Schwung. Es wurde nicht nur geschunkelt und getanzt - auch eine Polonaise durch den Gemeindesaal und um das Gebäude sorgte für zusätzliche Stimmung.

Während des Festes hatte der LSV 90 die angrenzende Straße sperren lassen, so dass die Kinder auf der dort aufgebauten Hüpfburg ausgelassen toben konnten. Die Vergabe der Titel "Feschester Bayer", Sebastian Hafften, und des "Schönsten Dirndl", dieses trug Ilona Roth, bildeten den kulturellen Höhepunkt des Festes. Der LSV 90 als Veranstalter und ebenso die Gäste sind sich einig, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Oktoberfest in familienfreundlicher Atmosphäre in Klein Oschersleben geben soll. "Zeigte sich doch erneut, dass dieses Fest sehr gut von den Gästen angenommen wird. Der Verein bedankt sich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben", so LSV 90-Vereinschef Wolfgang Schneider.

Bilder