Oschersleben (spt) l Lichterloh stand am Sonnabendmorgen eine Laube in der Gartensiedlung "Am Bodestrand" in Flammen. Die Feuerwehr war mit sieben Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort, um den Brand zu löschen. "Wir sind um 07.01 Uhr zu einen Feuer in der Nähe des Reiterhofes Behrens alarmiert worden. Während der Anfahrt haben wir schon von weitem einen Feuerschein in der Gartenanlage gesehen", berichtet Feuerwehrsprecher Andreas Ehrhardt. Daraufhin hätten sich die Einsatzkräfte über den Althäuserweg in Richtung Brand begeben. Erst am äußersten Ende der Gartenanlage sei die Einsatzstelle gefunden worden. Eine erste Erkundung habe ergeben, dass eine Anfahrt direkt zur Einsatzstelle sehr schwierig werden würde. "Wir konnten aber ein befestigtes Stück Acker finden. Somit mussten nur rund 50 Meter Schläuche verlegt werden", erklärte der Sprecher weiter. Vor Ort wurden zunächst zwei große Reisighaufen vorgefunden, die offenbar abgebrannt werden sollten. Außerdem sei in einiger Entfernung eine Gartenlaube entdeckt worden, die aus unbekannter Ursache in Vollbrand stand. Ehrhardt: "Diese wurde umgehend abgelöscht sowie auch die beiden Reisighaufen. Mittels Wärmebildkamera haben wir anschließend die Einsatzstelle nach Glutnestern abgesucht und danach noch einmal großflächig abgelöscht." Zu den genauen Umständen der Brände konnte die Polizei gegenüber der Volksstimme am Sonnabendnachmittag noch keine Angaben machen.

Bilder