Der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter Börde-Ohrekreis hat am Wochenende seine 6. Kreisschau veranstaltet. Die Züchter aus dem Landkreis Börde zeigten in Magdeburg ihre besten Tiere.

Sohlen/Osterweddingen l In der Halle des Landhandels Sohlen der Stadt Magdeburg waren bei der 6. Börde-Ohrekreisschau am Wochenende 242 Rassekaninchen von 42 Ausstellern aus den Mitgliedsvereinen des Kreisverbandes zu sehen. Fünf jugendliche Aussteller zeigten 21 Kaninchen.

Ausrichter des Kreisschau war in diesem Jahr der Kaninchenzuchtverein G 334 Osterweddingen. Vereinsvorsitzender Achim Barthels, gleichsam stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes, und seine Vereinsfreunde hatten die Lagerhalle in Sohlen zu einer perfekten Ausstellungsfläche umfunktioniert. Zur Eröffnung der Schau konnte Barthels unter anderem den Vorsitzenden des Landsverbandes Sachsen-Anhalt der Rassekaninchenzüchter, Mike Hennings, den Vorsitzenden des Börde-Ohrekreisverbandes der Rassekaninchen und Wolmirstedter Bürgermeister, Martin Stichnoth, den Bundestagsabgeordneten Manfred Behrens aus Ebendorf und Sülzetal-Bürgermeister Jörg Methner begrüßen.

Wie Kreisvorsitzender Martin Stichnoth sagte, habe eine Kreisschau auf lokaler Ebene immer ihren besonderen Reiz. Ein gemischte Schau wie diese, bei der zudem eine Werbeausstellung mit Meerschweinen zu sehen war, steigere für die Besucher die Attraktivität.

"Eine Kreisschau ist das Spiegelbild der Erfolge der Züchter und eine gute Werbung für die Kaninchenzucht", befand Landesvorsitzender Mike Hennings. Dass 16 Tiere von den Preisrichtern mit dem Prädikat "vorzüglich" ausgezeichnet wurden, sei für Hennings ein Zeichen für die hohe Qualität der Rassekaninchenzucht im Landkreis Börde.

Einer der erfolgreichen Züchter des Börde-Ohrekreisverbandes ist Lukas Stäckler aus Magdeburg, der als Mitglied dem Kaninchenzuchtverein Osterweddingen angeschlossen ist. Mit seinem ausgestellten Kaninchen der Rasse Thüringer gewann der 17-Jährige bei den Jugendlichen den Kreismeistertitel. "Ich bin seit 2007 Mitglied im Osterweddinger Kaninchenzuchtverein und habe das Hobby von meinem Opa Ernst Klaus übernommen", sagte Stäckler. Von seinem heute 72 Jahre alten Opa habe der junge Züchter auch die Liebe zur Rasse Thüringer mitbekommen. Für Lukas Stäckler seien die Thüringer mit ihren unterschiedlichen Braunzeichnungen die perfekten Rassekaninchen. Der junge Mann, der sein Abitur ablegen werde, wolle eine Ausbildung in Magdeburg absolvieren, um noch genügend Zeit für die Kaninchenzucht zu haben.

Der Osterweddinger Kaninchenzuchtverein gewann in Sohlen zum wiederholten Mal den Wanderpokal für die beste Gesamtleitung. Der Börde-Ohrekreisverband der Rassekaninchenzüchter gehört mit 253 Mitgliedern aus 19 Vereinen zu den größten Verbänden in Sachsen-Anhalt.

Bilder