Im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum "Tenne" des DRK-Kreisverbandes drehen sich in dieser Herbstferienwoche fast alle Veranstaltungen um Halloween. Die Kinder und Jugendlichen haben am Dienstag Kürbisse gestaltet.

Wanzleben l "Bei uns herrscht immer Bewegung", sagte am Dienstagmittag Jörg Schulz, Leiter des Kinder- und Jugendzentrums "Tenne" des DRK-Kreisverbandes Wanzleben. Und tatsächlich. Etwa 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren liefen nach dem gemeinsamen Mittag- essen, das in der "Tenne" täglich frisch zubereitet wird, in den Räumen des Flachbauchs in der Alten Promenade der Sarre- stadt hin und her. Bis die Kinder zur Ruhe kamen und sich an einem der Tische im Gruppenraum niederließen.

Dann machten sich die jungen Besucher der Herbst-Ferienfreizeit an die Arbeit, um etliche große und kleine Kürbisse mit schaurig-schönen Grimassen zu gestalten. Neben "Tenne"-Chef Jörg Schulz wurden die kleinen Geister dabei in ihrer künstlerischen Arbeit von Zentrumsmitarbeiterin Sabine Stitz unterstützt. Passend zum Herbst und zum bevor stehenden Halloween-Fest hatten die Ferienkinder an diesem Kürbistag einiges zu tun, um die großen und kleinen Gartenfrüchte zu gestalten.

Verwendet werden die Kürbisse dann am kommenden Donnerstagabend, wenn in der "Tenne" die große Halloween-Party abends beginnt, um die Räume des Kinder- und Jugendzentrums dem Anlass entsprechend zu dekorieren. "Die Halloween-Party wird wohl bis Mitternacht dauern", schätzte Einrichtungsleiter Schulz ein. Bereits fast den ganzen Donnerstag über werde von 10 bis 17 Uhr im Freizeitzentrum viel Trubel herrschen, wenn zunächst die jüngeren Kinder und Jugendlichen zu Gast sind. Die älteren Gäste ab 17 Jahre würden dann in den Abendstunden die "Tenne" bevölkern. Für sie alle haben die Betreuer ein Programm auf die Beine gestellt, das beispielsweise gruslige Spiele zum Inhalt hat. Den jüngeren Besuchern wird der Film "Hexen, Hexen" gezeigt. Im Gruselkabinett können sich die Partylustigen mit Speisen wie Hirn, Augen, Blut oder am "eiskalten Händchen" stärken. "Finger mit Blut" wird die Küche zum Abendessen vorbereiten und anbieten. Hinter allen Bezeichungen verbergen sich durchaus essbare Speisen wie unter anderem heiße Würstchen mit Ketchup.

Bereits einen Tag vor der Halloween-Party am Donnerstag besuchen die Wanzleber Ferienkinder das "Phaeno" in Wolfsburg. "Davon sind unsere Kinder und Jugendlichen immer sehr begeistert, weil sie dort viele interessante Experimente durchführen können", freute sich Schulz auf den Besuch in der niedersächsischen Einrichtung für Naturwissenschaften und Technik.

Die Ferienfreizeit in der Wanzleber "Tenne" klingt am Sonnabend mit einem "Tag des Spieles" aus.

Kontakt zum Kinder- und Jugendzentrum "Tenne" Wanzleben, Alte Promenade 1, Telefon 03 92 09/46 77 2 oder tenne-wzl@drk-wanzleben.de