Dreileben (mb) l Polizeibeamte wurden am Mittwoch kurz nach 21 Uhr in Dreileben zu einem Bauwagen am Bahnhof gerufen. Dort fanden die Polizisten vier polnische Bürger im Alter von 19, 24, 35 und 37 Jahren. Einer musste von einem Notarzt nach ambulanter Behandlung umgehend in ein Krankenhaus nach Magdeburg gebracht werden. Bei dem 35-Jährigen wurde ein Schädelhirntrauma diagnostiziert. Trotz Kommunikationsschwierigkeiten konnten die Beamten erfahren, dass die Polen von wahrscheinlich vier Männern angegriffen wurden. Der 35-Jährige wurde getreten und geschlagen. Auch Reizgas wurde eingesetzt. Einer der Täter soll ihm seinen Reisepass weggenommen haben. Der Täter wird als groß und kräftig beschrieben, er trug eine dunkle Jacke mit der Aufschrift Adrenalin. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Oschersleben oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.