LandkreisBörde l Die Zahl der Arbeitslosen hat sich auch im Oktober im Landkreis Börde verringert. Laut Agentur für Arbeit fiel die Quote auf aktuell 6,8 Prozent. Im Vormonat lag sie noch bei 7,0 Prozent.

Alle vier Geschäftsstellen in der Börde vermelden für den Oktober einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen. Die Geschäftsstelle Wolmirstedt meldet weiterhin die niedrigste Arbeitslosigkeit. Hier liegt die aktuelle Quote bei 5,6 Prozent. Konkret bedeutete es im Oktober einen Rückgang der Arbeitslosen um 92 auf 1668 Personen.

Die Geschäftsstelle Haldensleben meldet ebenso eine im Vergleich zu anderen Bezirken sehr niedrige Arbeitslosenquote. Die Zahl der Arbeitslosen verringerte sich von September auf Oktober um 33 auf 1796 Personen. Dies entspricht einer Quote von 5,8 Prozent.

Leicht verringert hat sich die Zahl der Arbeitslosen auch im Geschäftsbereich Wanzleben. Aktuell sind dort 1071 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind neun weniger als im September, was einer Quote von 6,3 Prozent im Oktober entspricht.

Im Bereich Oschersleben ging die Zahl der Erwerbslosen von September auf Oktober um 54 auf 2042 Menschen zurück. Die Arbeitslosenquote beträgt hier 10,3 Prozent und liegt damit weiterhin über dem Wert des gesamten Agenturbezirkes Magdeburg (8,8 Prozent), allerdings unter dem Wert der Landeshauptstadt (10,5 Prozent).

"Im Oktober zeigt sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiterhin stabil. Mit der Quote von 8,8 Prozent haben wir das Niveau des Vorjahres sogar deutlich unterschritten. Besonders auffällig ist weiterhin der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit," so Matthias Kaschte, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Magdeburg.

"Die Arbeitslosenquote konnte bei den Unter-25-Jährigen innerhalb eines Monats um 1,4 Prozentpunkte von 9,9 auf 8,5 Prozent reduziert werden," so Kaschte.

Nach wie vor sind die älteren Arbeitslosen (50 Jahre und älter) mit einem Anteil von 36,2 Prozent an allen Arbeitslosen am stärksten von der Arbeitslosigkeit betroffen. Die Arbeitslosigkeit hat sich hier gegenüber dem Vormonat September nur um minus 1,1 Prozent verändert. In dieser Personengruppe suchen derzeit 8525 Personen eine Beschäftigung.