Bei der sechsten Auflage des Seehäuser Heimatkalenders trifft Fotokunst auf starke Zitate - das Ganze gestaltet von Hobbyfotografin Susanne Weisel. Der Erlös der Benefiz-Aktion soll den Regenbogenkids der Seehäuser Kirchengemeinde um Pfarrerin Birgit Seiler zugute kommen. Der Kalender ist ab sofort in zwei Größen erhältlich.

Seehausen l Der Heimatverein Seehausen hat auch in diesem Jahr wieder einen Foto-Kalender drucken lassen. Die ersten 100 Exemplare sind bereits eingetroffen. Das Kunstwerk zeigt auf zwölf Monate verteilt lokale Impressionen aus und rund um Seehausen, gespickt mit historischen Kulissen, umrahmt von starken Zitaten und Gedanke. Die sechste Auflage ist ab sofort im A4- und A3-Format in der Seehäuser Buchhandlung von Carsten Thiele erhältlich.

Der Erlös soll in diesem Jahr an die "Regenbogenkids" gehen. "Ich hoffe, dass wir wieder ganz viele Kalender verkaufen können, um Pfarrerin Birgit Seiler, die die Gruppe der kleinen Sänger und Künstler leitet, in ihrem kreativen Schaffen unterstützen zu können", wünscht sich Susanne Weisel.

Über eine erneut große Kalender-Nachfrage und einen ähnlichen Erfolg wie in den Vorjahren würden sich auch die Mitglieder des Heimatvereins freuen.

Nach dem Auftakt für die Kalender-Benefizaktion Ende 2009 war eine Spendensumme in Höhe von rund 500 Euro zusammengekommen. 300 Euro spendete der Verein der schwerkranken Josephine Buchholz, als finanzielle Unterstützung für deren Delphintherapie. Für rund 200 Euro wurden Weihnachtsgeschenke für bedürftige Seehäuser Kinder gekauft. Im Jahr darauf konnte ein Erlös in Höhe von 413 Euro erstmals an den Förderverein Seehäuser Kirchen übergeben werden. Auch die Einnahmen für den "Heimatkalender 2012" in Höhe von 864,30 Euro gingen an den Verein, der sich die Sanierung und Restaurierung der St.-Laurentius-Kirche auf die Fahne geschrieben hat. 2013 ging der Erlös aus der vierten "Jahresscheiben"-Aktion in Höhe von 500 Euro an die Kindertagesstätte "Seesternchen".

Zu Beginn des Jahres hatte Hobbyfotografin Susanne Weisel, über die vom Heimatverein initiierte Kalender-Benefiz-Aktion, einen Spendenscheck in Höhe von 577 Euro für die "Sing- und Tanzmäusen" an Schulleiterin Anke Lehnert überreichen können.

Bei jener fünften Heimatkalender-Auflage waren Ende 2013 rund 145 Exemplare über den Ladentisch gegangen. "Wir hoffen, dass wir mit dieser Auflage das Ergebnis toppen können", meint Heimatvereinsvorsitzende Christiane Buchheister. "Insgesamt haben wir damit seit 2009 zirka 700 Kalender verkaufen können", berichtet Susanne Weisel. Auch für das sechste kreative Blattwerk war die Seehäuserin mit ihrer Profi-Fotoausrüstung im Wechsel der Jahreszeiten immer wieder durch die Landschaft und ihren Heimatort gezogen. Prädikat: Absolut sehenswert.

Der Kalender zeigt den Wandel der Jahreszeiten, die rund um den See beheimatete Tierwelt, eine Luftaufnahme der Bördegemeinde sowie den Laurentiuskirchturm eingetaucht in ein spektakuläres Farbspiel am Firmament. Das bewährte Bild-in-Bild-Konzept lässt auch dieses Mal zu, dass mehrere Aufnahmen das jeweilige Monatsblatt zieren. Die Idee für solch einen Heimatkalender hatte die Zahnarzthelferin Susanne Weisel, als sie ihrem Schwiegervater vor Jahren als Weihnachtsgeschenk einen Kalender mit persönlichen Bildern im Internet erstellen ließ. "Ich hoffe, dass das Ergebnis auch in diesem Jahr gefällt", meinte sie voller Vorfreude am Sonnabend zum Auftakt der Aktion.

 

Bilder