Oschersleben l Angelo Ahrens zeigt, wie es geht. Nach einigen Handgriffen, paar gezielten Hammerschlägen und wenigen Bohrungen ist die Vogel-Futterhilfe fertig. Und damit nun die Besucher des "Besonderen Weihnachtsmarktes" der Oschersleber Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfB) am Wochenende die Möglichkeit haben, sich genau so eine solche Vogel-Futterhilfe zu basteln, hat der WfB-Beschäftige Angelo Ahrens gemeinsam mit seinen Team-Mitstreitern unter Leitung von WfB-Mitarbeiterin Manuela Klamm 300 Bausätze vorbereitet. Bausätze für Vogel-Futterhilfen. Zwei Wochen haben sie unter anderem Holzteile zurechtgesägt und Dachpappe zurechtgeschnitten.

Nicht nur mit diesem Ergebnis sind Dirk Belling und Michael Dieckmann mehr als zufrieden. Die beiden Organisationsleiter des Weihnachtsmarktes schätzen insgesamt ein, dass die bereits im Sommer begonnenen Vorbereitungen nun auch beim Endspurt "wie geplant" laufen.

So dass die Besucher, die zu Tausenden in dieser Einrichtung der Matthias-Claudius-Haus-Stiftung erwartet werden, wahrlich einen besonderen Weihnachtsmarkt vorfinden werden, wie Dirk Belling und Michael Dieckmann versprechen. Einen Weihnachtsmarkt, der bei seiner inzwischen 18. Auflage auch wieder einige Neuerungen im Angebot hat. So wird beispielsweise das "Kleine Café" weitaus größer als in den Vorjahren sein, da dafür jetzt die Werkstatt-Montagehalle 3 zur Verfügung steht. Die unter anderem fünf zusätzlichen Marktständen Platz bietet.

Von denen es auf dem Weihnachtsmarkt innerhalb der Werkstatt und auf dem Außengelände insgesamt etwa 50 geben wird: Verkaufs-, Bastel-, Back-, Verpflegungs- oder auch Präsentations-Stände. Die meisten werden den Stamm-Besuchern bekannt sein. Aber es sind auch einige neue dabei. Zum Beispiel wird eine Malerin hier zum ersten Mal ihre Bilder zeigen oder eine "Spinnerin" mit zwei Spinnrädern anreisen, von denen eines den Besuchern zum Ausprobieren zur Verfügung steht. Auch wird zum ersten Mal Glasschmuck angeboten.

Längst nicht zum ersten Mal wird sich hingegen im Außenbereich ein Kinderkarussell drehen, wird es ein Märchenzimmer geben, werden die Besucher an beiden Tagen lagdurch auf einer Bühne von Chören sowie von Musikschülern und anderen Künstlern unterhalten und wird am Sonntag ein Puppentheater von 14 Uhr und von 15.30 Uhr an ein Märchen aufführen.

Und auch nicht zum ersten Mal wird der Weihnachtsmarkt-Sonntag um 9.30 Uhr mit einem evangelischen Gottesdienst beginnen.

Der "Besondere Weihnachtsmarkt" in der Oschersleber Werkstatt für Menschen mit Behinderungen im Neubrandslebener Weg 10b ist am Sonnabend von 9.30 Uhr (Beginn Gottesdienst) bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Bilder