Mit der Aufführung eines großen Weihnachtsprogamms stimmten die Schüler der Grundschule Goldbeck und ihrer Außenstelle in Rochau sich und ihre Angehörigen am Donnerstagabend gemeinsam auf die festliche Zeit ein.

Rochau/Goldbeck l Erstmals gestalteten die beiden Schulen ihre Weihnachtsprogramme in einer gemeinsamen Veranstaltung. Als Ort wurde die Rochauer Mehrzweckhalle auserkoren, die zu diesem Anlass prall gefüllt mit Besuchern war. Eltern und weitere Angehörige hatten sich eingefunden und warteten gespannt auf die Darbietungen.

Die kommissarische Leiterin der Grundschule Goldbeck, Kerstin Mühleck, begrüßte die Gäste. Da die Entfernung beider Schulstandorte voneinander es nicht oft zulassen, gemeinsame Aktivitäten auszuführen, freute es Mühleck um so mehr, dass Schüler und Eltern aus beiden Einrichtungen miteinander feiern und sich auf die Weihnacht einstimmen.

Zuerst waren die Rochauer an der Reihe. Sie begeisterten mit einem Lichtertanz der Klassen 1 und 2, gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern, zur festlichen Zeit passenden Gedichten, instrumentalen Stücken, einem lustigen Sketsch und einem modernen Weihnachts-Rap. Für besondere Heiterkeit sorgte die Arbeitsgemeinschaft "Rund um Musik" mit einem Schattenspiel, in dem tippelnde Weihnachtswichtel die Hauptrolle spielten. Mit dem Lied "Danke, sag ich leise dann" verabschiedetenen sich die Rochauer.

Dann traten alle Goldbecker Schüler gemeinsam auf die Bühne und die Viertklässler trugen das Gedicht "Weihnachten in aller Welt" vor, in welchem Weihnachtsbräche verschiedenster Länder in Versform beschrieben werden. Jede einzelne Klassenstufe brachte sich mit eigenen Beiträge ins Programm ein. So spielten Drittklässler Weihnachtslieder auf der Blockflöte und die Erstklässler erfreut mit dem Gedicht "Die drei Spatzen". Edgar Voigtländer und Emely Taschschingkong erfreuten mit ihren Gitarren zunächst mit solo und dann im Duett gepielten Weihnachtsliedern.

Weihnachtsmann bringt Geschenke für alle Kinder

Ein kleiner Höhepunkt war das von den Viertklässlern mit CD-Begleitung gesungene Lied "Wi-Wa-Weihnachtsmann". Auch das bekannte Gedicht "Der Bratapfel" fehlte nicht.

Die Zweitklässler brachten sich mit weiteren Instrumenalstücken (in denen einmal auch ein Vati mitwirkte) sowie Gedichten ein und die Viertklässler setzten mit einem weihnachtlichen Spiel einen gelungenen Schlussakzent. Es gab einen lang anhaltenden Applaus für alle Beteiligten.

Zur Freude der Kinder kam dann auch der Weihnachtsmann vorbei und verteilte Geschenke. Kerstin Mühleck wünschte abschließend allen Anwesenden frohe, besinnliche Festtage und erholsame Ferien. Bevor die Eltern mit ihren Kindern sich auf den Heimweg begaben, sangen alle noch gemeinsam dass Lied "Alle Jahre wieder" mit musikalischer Begleitung von CD.

Die Lehrer beider Schulen und alle Helfer blieben anschließend noch zu einem Abendessen beisammen. In diesem Rahmen bedankte sich Kerstin Mühleck bei alllen, die zum Gelingen dieses tollen Abends beigetragen hatten.

Bilder