Wanzleben (car) l Das stürmische Wetter der vergangenen Tage hat den Feuerwehren der Stadt Wanzleben - Börde einiges an Arbeit beschert. Nachdem die Seehäuser Kameraden sich am Sonnabend um einen abgeknickten Mast in der Gartenstraße gekümmert haben, ging auch in Domersleben die Sirene. Hier musste an der Kindertagesstätte ein Ast beseitigt werden.

Am Sonntagmittag erforderte ein Baum am Hauptweg des Hohendodeleber Friedhofs die Aufmerksamkeit der Feuerwehrleute. Hier gab es ebenfalls einen Sturmschaden.

Neun Kameraden der Wanzleber Feuerwehr rückten am Montagmittag aus. Sie beseitigten einen Ast, der an der Straße zwischen Wanzleben und Oschersleben in der Telefonleitung hing. Damit der Baum nicht auf die Straße stürzte, wurde er mit der Kettensäge gefällt. Knapp zwei Stunden zuvor war die Seehäuser Wehr im Einsatz, um eine Ölspur am Kreisverkehr in der Ringstraße zu abzubinden.