Das Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt hat am vierten Adventsonntag in der St.-Michaels-Kirche Remkersleben ein mitreißendes Weihnachtskonzert gegeben. Der Einladung zum Konzert waren zahlreiche Einwohner und Gäste gefolgt. So platzte die Kirche sprichwörtlich aus den Nähten.

Remkersleben l Über einen gelungenen Tag freute sich auch Rigo Klapa, Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Remkersleben. Der Förderverein hatte im Verbund mit dem Polizeirevier Bördekreis auf dem Platz vor der St.-Michaels-Kirche einen Weihnachtsmarkt organisiert und das Orchester für dessen mittlerweile achten Auftritt gewonnen. "Es ist alles so ausgegangen, wie wir das erwartet haben. Unser Weihnachtsmarkt ist gut besucht worden. Landfrauen und Mitglieder des Kita-Fördervereins haben sich bestens um die Versorgung mit kulinarischen Köstlichkeiten verdient gemacht. Höhepunkt war gewiss der Auftritt des Orchesters. Mit einem Satz: ich bin sehr zufrieden."

Zum Konzert: Polizeihauptmeister Ronald Degen moderierte gekonnt und führte mit passenden Worten, Gedichten und Anekdoten durch das Programm. Uwe Streit, Hauptkommissar und stellvertretender Orchesterleiter, hatte sein 30-köpfiges Ensemble bestens vorbereitet und dirigierte es durch Untiefen komplizierter Arrangements.

"Petersburger Schlittenfahrt", "Stille Nacht, heilige Nacht" und andere bekannte Weihnachtslieder wurden zu Gehör gebracht. Für Gänsehautmomente sorgte Polizeikommissarin Doreen Günther. Die Sängerin interpretierte mit glasklarer Stimme neben anderen Stücken den Titelsong aus "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" - "Halt mich, küss mich, lieb mich", und so manche Träne im Publikum floss dabei. Erst nach zwei Zugaben ließ es die Musiker ziehen.

Für Begeisterung sorgte noch ein vorweihnachtliches Geschenk. Jens Bühring, Geschäftsführer der Maschinenbau GmbH, überreichte einen überdimensionalen Schwibbogen an den Feuerwehrförderverein. "Der Bogen wird noch mit einer Lichterkette versehen und dann seinen Platz vor unserem Gerätehaus bekommen", sagte Ortswehrleiter Andreas Uhde.