Harbke/Ummendorf (rsh) l Die Kür kleiner Tischtennismeister hat sich an der Harbker Grundschule "Am Ginkgo-Patt" längst als bewährtes und beliebtes "Wintersportereignis" etabliert. Kurz vor den Ferien war es wieder soweit, unter Regie der Tischtennisabteilung des Harbker Sportvereins Turbine griffen die Jungen und Mädchen in der Sporthalle zum Schläger und ließen die Bälle tippeln. Das Turnier reihte sich abermals in die alljährliche Wettkampfserie "Tischtennis-Minimeisterschaften" der Kreissportjugend ein. Der Spaß an der Sache steht dabei an oberster Stelle, die Motivation kommt dann von ganz allein. "Da wurde durchaus mit viel Ehrgeiz um den Sieg gekämpft", stellte Schulleiterin Heidi Grunwald fest. Für den Sportverein war es wieder eine willkommene Gelegenheit zur Talentsichtung. Die Minimeisterschaft ist für die Kinder oft der Einstieg in den Sport, bestenfalls mit so viel Begeisterung, dass sie am Ball bleiben und den Vereinsnachwuchs verstärken.

"Es war auf jeden Fall wieder eine sehr gelungene Veranstaltung", fasste Grunwald zusammen, "unser Dank geht an die fleißigen Helfer der Sportjugend und des Sportvereins, alle Mädchen und Jungen haben sich ein Sonderlob verdient, und wir gratulieren den Siegern der verschiedenen Altersklassen."

Eine weitere Minimeisterschaft findet am Montag, 16. Februar, in Ummendorf statt - ab 14.30 Uhr im Dorphuus. Ausgehend von der Tischtennisgruppe, die hier seit Schuljahresbeginn wöchentlich trainiert, will der Nachwuchs die Kräfte messen. Willkommen sind alle Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren.