"Kunterbunt geht es bei uns mit Schlagern rund" - unter diesem Motto hat der Harbker Carneval Verein (HCV) am Sonntag seine große Kindersitzung gefeiert.

Harbke l Der Kinderkarneval findet seit 23 Jahren statt und wird heute unter Leitung der Mädchen der Tanzgruppe des HCV trainiert. Mittlerweile besteht der Kinderkarneval aus etwa 70 Mitgliedern und jährlich werden es mehr. Kostüme werden in eigener Regie genäht, Chorographien einstudiert. Viel Fleiß und Freizeit haben die Trainer in die Gruppen investiert.

Die am Sonntag mitwirkenden Kinder hatten im Vorfeld so mancheÜberraschung versprochen. Sie hielten ihr Versprechen und boten den Besuchern eine unterhaltsame abwechslungsreiche Show. In diesem Jahr war auch ein Kinderchor aus dem benachbarten Helmstedt mit von der Partie.

Bereits zur Einlasszeit um 14 Uhr füllte sich der Saal mit Gästen aus Harbke und Umgebung. Es sollte nicht viel Zeit vergehen, bis alle Plätze besetzt waren. Mit Kaffee und Kuchen begann die Veranstaltung um 16.11 Uhr. Bei Gesang und Büttenrede verfolgten Großeltern, Eltern und Kinder das zweistündige Programm. Unter Regie des Kinderprinzenpaares - MarieI. (Marie Buske, acht Jahre) und Jan I. (Jan Lazik, neun Jahre) - tanzten sich fünf Tanzgruppen in die Herzen des Publikums. Besonderen Beifall bekamen die kleinen Eulen, die Jüngsten zwischen drei bis fünf Jahren. Die HCV-Kindersänger sangen Lieder und es wurde bei Musik kräftig geschunkelt. Lustige Sketche sorgten für so manchen Lacher.

Auch in diesem Jahr fand wieder eine große Tombola statt. Die Lose gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Grund: jedes Los verhalf zu einem Gewinn.

Heike Lichy, Mitorganisatorin des Kinderkarnevals, sah eine sehr gelungene Sitzung und lobte den Einsatz aller Beteiligten. "Danken möchten wir den fleißigen Kuchenbäckern, den Helfern des Kuchenverkaufs und der Tombola.