Ummendorf (rsh) l Ein Arbeitsbeginn mit Schrecken hat den Frühdienst der Ummendorfer Kindertagesstätte "Allerfrösche" am Freitagmorgen ereilt: Mehrere Fenster der Einrichtung standen offen, drinnen waren Schränke aufgebrochen; über Nacht hatte es einen Einbruch in den Kindergarten gegeben.

Die Mitarbeiterinnen alarmierten sofort die Polizei, im Laufe des Vormittags untersuchten Kripo-Beamte den Tatort und sicherten Spuren. Entwendet wurden ein Beamer samt Gebrauchsanweisung und ein Sparschwein mit nur wenigen Euro Inhalt. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wird auf 400 Euro beziffert. "Der Schreck war natürlich groß, aber wir konnten die Kinderbetreuung im gewohnten Rahmen gewährleisten und den Tag einigermaßen normal bewerkstelligen", sagte Leiterin Liane Uebrig der Volksstimme. Lediglich der Waschraum, wo vermutlich der Einstieg durch ein aufgehebeltes Fenster erfolgte, war aufgrund der Spurensicherung vormittags nicht nutzbar.