Die Wulferstedter werden im Jahr 2017 den 1050. Jahrestag der urkundlichen Ersterwähnung ihren Heimatortes feiern. Ein Festkomitee hat bereits mit den Vorbereitungen begonnen und erste Festlegungen getroffen. Das nächste Treffen findet am Montag statt. Weitere Mitstreiter sind willkommen.

Wulferstedt l Von der Wulferstedter 1000-Jahr-Feier wird heute noch in den höchsten Tönen geschwärmt. Auch wenn dieses Jubiläumsfest schon 50 Jahre her ist, weiß wohl jeder Wulferstedter, dass 1967 in seinem Heimatort tagelang die Post so richtig abgegangen ist. Die einen waren selbst dabei, den anderen ist es überliefert worden.

Und auch die 1040-Jahr-Feier 2007 ist noch in aller Munde. Haben doch die zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen, von denen vor zehn Jahren das Dorfleben bestimmt worden ist, bei den Ortsbewohnern und bei den zahlreichen Gästen von außerhalb viele bleibende Eindrücke hinterlassen.

"Ich hoffe sehr, dass auch die 1050-Jahr-Feier lange Zeit in Erinnerung bleiben wird. Denn wir möchten, dass Geschichte erlebbar ist und Traditionen an die Jugend weitergegeben werden", sagt die Wulferstedterin Eva Stroka, die schon 2007 an der Spitze des Festkomitees gestanden hatte und nun mit Blick auf das neuerliche Jubiläumsjahr 2017 abermals die Oganisationsfäden in den Händen hält. Denn die Vorbereitungen auf eine 1050-Jahr-Feier haben längst begonnen. Ein Festkomitee hat sich unter Leitung der heutigen Bürgermeisterin der Gemeinde Am Großen Bruch formiert und schon zweimal getagt. Am Montag ist die dritte Zusammenkunft.

Festkomitee hat die ersten Entscheidungen getroffen

"Diesem Festkomitee gehören Vertreter aller Vereine und Einrichtungen des Ortes sowie zwei Mitglieder des Gemeinderates an", sagt Eva Stroka, die sich schon mal etwas in die Karten gucken lässt, was denn 2017 so alles in Wulferstedt passieren wird. Denn das besagte Komitee hat schon die ersten Entscheidungen getroffen.

Unter anderem die, dass vom 12. bis 14. Mai ein Festwochenende stattfindet und am 9. September ein Tag der offenen Höfe. Zudem werden im Laufe des Jahres die Veranstaltungen der Wulferstedter Vereine und Einrichtungen allesamt unter dem Motto "1050 Jahre Wulferstedt" über die Bühne gehen. Hier sind beispielsweise Schützenfest, Mühlenfest, Maibaumaufstellen, Sportwoche oder auch Kindertagesstättenfest im Gespräch.

Während diese und noch weitere Veranstaltungen zwar vom Festkomitee koordiniert, aber ansonsten von den Wulferstedter Vereinen und Einrichtungen eigenständig organisiert werden, ist dieses Komitee beispielsweise für das Festwochenende und den Tag der offenen Höfe der Hauptorganisator.

Als solcher hat das Festkomitee schon begonnen, konkret zu planen. "Unter anderem ist vorgesehen, dass das Festwochenende im Mai am Freitag mit einer Festveranstaltung beginnt, für die im Kirchgarten ein großes Zelt aufgebaut wird", wie Eva Stroka sagt. Die zudem schon mal verrät, dass für den Sonnabend neben einem Seniorennachmittag und einer Abendveranstaltung mit der Band "Biba und die Butzemänner" den Tag über eine "Dorf-Rallye" geplant ist. Bei der Ortsbewohner und Gäste von außerhalb die Möglichkeit haben, Wulferstedt näher oder mitunter auch von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

Und am Sonntag wird es einen großen Jubiläums-Festumzug geben. Über den Eva Stroka aber noch nicht so sehr viel kundtun möchte. Nur soviel, dass er sich von dem Jubiläums-Umzug von vor zehn Jahren sehr unterscheiden werde. "Es wird ein völlig anderer Umzug sein", so Eva Stroka.

Für 9. September "Tag der offenen Höfe" geplant

Wie sich auch am 9. September 2017 der im Rahmen des Jubiläums geplante Tag der offenen Höfe von ähnlichen Veranstaltungen in der Vergangenheit weitestgehend unterscheiden werde. Zum einen werde sich dieser Tag auf die Höfe im Bereich der Langen Straße konzentrieren. Und zudem sei geplant, dass auf jedem Hof ein anderes Zeitalter im Mittelpunkt steht. Auf dem einen werde beispielsweise viel über das Mittelalter zu erfahren sein, auf einem anderen die Bronzezeit im Mittelpunkt stehen. "Ganz genau wird das alles jedoch erst in den nächsten Wochen und Monaten geplant", sagt Eva Stroka.

Während in der Wulferstedter Heimatstube in Richtung 1050-Jahr-Feier in diesen Tagen bereits gehandelt und zwar ein großes Arsenal an Socken hergestellt wird. Denn vor dem Hintergrund, dass Wulferstedt auch als "Sockenland" bekannt ist, möchten die Mitglieder der Heimatstube dafür sorgen, dass im Jubiläumsjahr Socken, beispielsweise als Socken-Wimpelket- ten, im gesamten Ort allgegenwärtig sind.

Wer an der Socken-Aktion mitwirken möchte, sollte sich bei Angelika Schuhfuß unter Telefon 039401/523 56 melden. Wer Interesse hat, sich im Festkomitee zu engagieren, sollte am Montag um 19 Uhr in den Schwarzen Adler zur nächsten Sitzung kommen oder sich telefonisch bei Eva Stroka unter 039401/506 51 melden.

 

Bilder