Jederitz (ans) l In Jederitz soll demnächst eine Buchstelle eröffnet werden. Das hat Ortsbürgermeister Lothar Pietzschmann auf der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates vorgeschlagen. "Ich kann allein schon 500 Bücher zur Verfügung stellen", sagte er und berichtete, dass er die ersten Exemplare bereits ins Gemeinschaftshaus gebracht hat. "Wer Interesse hat, kann sich ein Buch rausholen und es später wieder zurückbringen", nannte er seine Vorstellung. Sollte ein Buch nicht wieder den Weg zurück in die Buchstelle finden, sei das nicht so schlimm.

Sonntagvormittags könnte er das Haus aufschließen, damit Interessierte die Möglichkeit haben, in den Buchangeboten zu stöbern. Ein Vorschlag in der Sitzung war, außerdem die 14-tägigen Treffen der Volkssolidarität zur Ausleihe zu nutzen.

Fahrbare Bücherregale sollen gekauft werden, die dann im Flur aufgestellt werden. Bei Veranstaltungen könnten sie ins Büro des Ortsbürgermeisters geschoben werden, damit sie keinen Platz wegnehmen.

Zum Arbeitseinsatz in Jederitz, der für Sonnabend, 28. März, geplant ist, könnten die Regale mit Büchern gefüllt werden. Die Ortschaftsräte waren sich einig: "Einen Versuch ist es wert."