Domersleben l Der Domersleber SV empfängt am Osterwochenende Besuch aus Schweden: Die Fußballer von Manstads IF halten ihr saisonvorbereitendes Trainingslager vom 2. bis 5. April in Domersleben ab. Der 1926 gegründete Verein ist im Süden des Landes, im etwa 75 Kilometer östlich von Göteborg gelegenen Dorf Manstad beheimatet. Die Gemeinde zählt rund 370 Einwohner.

Insgesamt 26 Gäste, darunter 20 Spieler, drei Trainer sowie drei Angehörige des Sechstligisten, treten die Reise nach Deutschland an. Außerdem wird ein Fan aus München zur Unterstützung nach Domersleben reisen: Mathias Andersson, Mit-Organisator und Spieler des Manstads IF, freut sich schon auf das Gastspiel in Deutschland: "Für unseren Verein ist es das erste Mal, dass wir ein Trainingslager außerhalb von Schweden durchführen. Die Vorfreude bei den Spielern ist riesengroß."

Initiiert wurde dieser außergewöhnliche internationale Austausch durch den Domersleber Tim Schöndube, der Andersson und dessen deutsche Verlobte bei einem Skiurlaub vor wenigen Jahren kennengelernt und danach den Kontakt aufrechterhalten hat.

Auch die Kicker wollen ihre neue Freundschaft künftig pflegen: Deshalb haben die Skandinavier den Domersleber SV bereits im Juli zum Trainingslager nach Manstad eingeladen. Uli Niemann, Mitorganisator des Austauschs, meint: "Für einen Kreisligisten ist ein Trainingslager im Ausland schon etwas besonders. Wir hoffen, die Freundschaft mit Manstad über viele Jahre aufrecht zu erhalten, damit es nicht bei einem einzigen Aufeinandertreffen bleibt."

Das erste überhaupt beginnt mit der Anreise der Schweden am Gründonnerstag, wenn sie mit der Fähre aus Trelleborg in Rostock eintreffen und dann mit drei Transportern zunächst nach Magdeburg weiterfahren, um dort im Hotel einzuchecken. Noch am Abend steht der erste Besuch in Domersleben an. Gemeinsam mit den Spielern des DSV geht es zum Osterfeuer. Für die intensiven Trainingseinheiten überlassen die "Hausherren" ihren Gästen in den folgenden Tagen den heimischen Sportplatz. Hier werden sich die Fußballer auf ihre Saison, die noch im April in Schweden beginnt, vorbereiten.

Den Höhepunkt des Aufenthalts bildet das Freundschaftsspiel zwischen dem Domersleber SV und Manstads IF, das am Ostersamstag um 9.30 Uhr auf dem Sportplatz angepfiffen wird. Die Gastgeber freuen sich bei dieser internationalen Begegnung über eine rege Zuschauerbeteiligung. "Der Eintritt ist bei diesem Highlight selbstverständlich frei", erklärt Frank Bunke, Vorsitzender des Vereins.

Im Anschluss daran besuchen die Gäste die Bundesliga-Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem VfB Stuttgart. Und bevor sich die Domersleber am Sonntag von den Schweden vorerst verabschieden, steht noch ein letztes Training auf dem Sportplatz an.