Oschersleben l "Alle Schüler jeder Klassenstufe haben Arbeiten abgeliefert", betonte die Kunstlehrerin Dieglinde Wöltge in ihrer Begrüßungsrede. Besonderes Augenmerk legte sie auf die Werke der Schüler aus der 12. Klasse. "Sie haben mit ihren Abschlussarbeiten besonderen Einsatz gezeigt. Ihre Drahtplastiken werden noch ein Jahr im Schulgebäude zu sehen sein und uns allen damit erhalten bleiben", sagte Wöltge.

Preisträgerin der Klassenstufe 5 wurde Celine Einbeck mit ihrem Bild "Einblicke ins All". Josy Bihaule aus der Klasse 6/1 sicherte sich den Preis mit ihrem Bild mit dem Titel "Augenblick - Heute bin ich zornig". Aus der Klassenstufe 7 holte sich Pauline Wolf den ersten Platz. Ihr Comic "Der Löwe und die Maus - Literarische Einblicke" erzählt die gleichnamige Fabel in Kurzform.

Mit seinem Stillleeben in Pastell holte sich Paul Scholz den Preis der 8. Klassenstufe. Auf dem in impressionistischer Weise erstellten Bild sind verschiedene Flaschen zu sehen. Einen "Einblick in Hundertwassers Welt" verschafft dem Betrachter Celina Schrader aus der 9. Klasse mit ihrem gleichnamigen Bild. Sie sicherte sich damit den Preis ihres Jahrgangs. Das beste Bild der Klassenstufe 10 schuf Malte Schwank. Das Werk mit dem Titel "Verdeckter Blick - Dschungel" zeigt einen Tiger hinter Bambuspflanzen. Paula Jehniche malte mit Acryl-Farben ihren Hund und nannte ihr Werk "Mein Hund - tierischer Augenblick". Damit holte sie sich den Preis der Klassenstufe 11. Den Siegerpreis der Klassenstufe 12 sicherten sich gleich mehrere Schüler mit drei Architektur-Arbeiten. Jonny Nguyen und Stefan Reinecke schufen das Modell eines Aussichtsturms mit dem Titel "Erebor". "Colour Pub" nannten Rebecca und Sara Kippe ihr Modellbauwerk und "Tuvrim" ist der Name des Modells von Vincent Siermann und Tuan Nguyen. Alle Werke erhielten bereits Preise bei einem Wettbewerb in Magdeburg.

Die Jury, bestehend aus Mitgliedern des Schulfördervereins, hatte insgesamt drei Sonderpreise zu vergeben. Einen sicherte sich Laura Schröder aus der Klasse 8/4 mit ihrer Grafik "Abstrakte Linienführung". Ein weiterer Grafiksonderpreis ging an Michelle Anhalt aus der 11. Klasse für ihren "Detailblick - Tiger". Den Sonderpreis "Materialcollage" erhielt Elisabeth Leischner aus der Klasse 10/1 für ihren "Augenblick".

Die Preise im Gesamtwert von 260 Euro wurden vom Förderverein gestiftet. Somit durften sich die Gewinner über Einkaufsgutscheine eines Online-Handels freuen. Für den musikalischen Rahmen sorgte das "Akkordeon-Quintett" aus Staßfurt. Auch ein Büfett war aufgebaut. Die Einnahmen gingen an den Förderverein.

Kunstinteressierte können sich die Ausstellung im Lehrgebäude I in der Lindenstraße noch bis zum Ende des Schuljahres anschauen.

 

Bilder