Mit der Verschönerung des Außengeländes beteiligt sich die Grundschule Osterweddingen am Wettbewerb "Ideen machen Schule". Dabei soll eine bislang hässliche Mauer farbenfroh gestaltet werden.

Osterweddingen l Wenn im Juni in der Grundschule Osterweddingen Umbauarbeiten beginnen, wollen sich auch die Kinder und Lehrer an der Verschönerungskur des alten Gemäuers beteiligen. "Wir haben unser Augenmerk auf den Außenbereich gelegt und wollen damit zeigen, dass wir zur Gemeinde gehören. Auch als Schule können wir etwas tun, um den Ort zu verschönern und die Gemeinde zu unterstützen", sagt Liane Samland, Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Osterweddingen.

Mit ihrem Projekt beteiligt sich die Grundschule Osterweddingen am Wettbewerb "Ideen machen Schule" von PSD-Bank und Volksstimme. Im Mittelpunkt steht dabei die Neugestaltung einer Mauer, die vor der Schule steht. Vom Bauwerk ging für die Schüler eine Gefahr aus, so dass sie neu geputzt werden musste. "Nun geht von der Mauer keine Gefahr mehr aus, aber sie wirkt trist und kahl", verdeutlicht Liane Samland. Deshalb sei in der Schule und im Förderverein die Idee entstanden, die Mauer zusammen mit dem in Schönebeck lebenden Kunstmaler William Young zu gestalten. Die Kinder der Gestaltungsarbeitsgemeinschaft haben ihre Ideen eingebracht, die Mauer vermessen und zusammen mit Young einen Entwurf erarbeitet.

Wenn William Young die Mauer demnächst gestaltet, dann werden die Osterweddinger Schulkinder nicht untätig daneben stehen. Sie werden bei den Vorbereitungen wie Abkleben, Entwurfsübertragung und Grundierung der Mauer mithelfen. Das Sprühen des Hintergrundes in Airbrushtechnik wird Young allein übernehmen. Den Schriftzug und die Bilder werden die Kinder dann selbst mit Pinseln auftragen. Danach wird vom Maler noch ein Graffitischutz aufgetragen, der das Kunstwerk vor Schmierereien schützen soll.

Während die Mauer überwiegend von Kindern aus den Klassen drei und vier bemalt werden soll, werden sich andere Gruppen der Gestaltung eines Schulschildes mit Logo für den neuen Eingang widmen. Auch die drei Fahnenmasten vor der Schule sollen nach den Vorstellungen von Kindern, Lehrern und Förderverein reaktiviert werden. An einem Mast soll eine Willkommensfahne wehen, die anderen sind für Banner von Schule und Hort reserviert. Zudem soll auf dem Schulhof Spiele aufgemalt werden.

Die Grundschule Osterweddingen will die Vorhaben bei einer Projektwoche Mitte Mai, Ende Juni umsetzen.