Operativ hat die Gemeinde Eilsleben für die neue Freibadsaison alles getan. Der Startschuss schon zu Pfingsten fällt allerdings ins (noch zu kalte) Wasser. Wann geöffnet wird, richtet sich nun allein nach dem Wetter.

Eilsleben l Es war eine leise und berechtigte Hoffnung, bereits dieses Wochenende in die Badesaison gehen zu können. Aber Vergnügen daran hätten wohl nur die ganz Abgehärteten. "Das Wasser hat noch keine 16 Grad, und auch die äußeren Temperaturen sind ja noch längst nicht badetauglich", bedauert Bürgermeister Manfred Jordan den verschobenen Saisonstart.

Die Vorbereitungen durch die Gemeinde seien plangemäß abgeschlossen worden, die Überprüfung der Wasserqualität sei erfolgt und die Badeanstalt somit betriebsfertig, betont Jordan. "Jetzt warten wir nur auf wärmeres Wetter." Weshalb auch noch ein neuer Eröffnungstermin völlig unklar ist. Eine Woche werde es wohl noch dauern - je nach Sonnenlaune auch mehr oder weniger, man will in Absprache mit den Bademeistern kurzfristig entscheiden.

Weit größeres Kopfzerbrechen bereitet den Verantwortlichen nach wie vor die Situation um den Kiosk im Freibad. "Bislang hat sich da nichts ergeben", so der Bürgermeister, "wir suchen immer noch dringend einen Pächter." Es stehe zu befürchten, dass das Freibad ohne Imbiss-, Getränke- und Eisangebot weit weniger Besucher anlockt. "Eine schnelle Lösung wäre daher im Sinne aller", meint Jordan.