Oschersleben ( VS ). Das Blasorchester Oschersleben blickt positiv auf seine Konzerttour in der Adventszeit zurück. Nach über dreimonatiger Vorbereitungszeit spielte das Orchester in Magdeburg, Oschersleben und Wulferstedt vor insgesamt etwa 850 Gästen. Der Nachwuchs lud zusätzlich noch zu einem Adventskonzert in Peseckendorf und zu dem Kinderkonzert " Ritter Rost " in die Kreissparkasse Börde ein. " Die Resonanz bei allen fünf Konzerten kann durchgehend als positiv bezeichnet werden ", berichtet Toralf Müller, Vorsitzender des Orchester-Vereins, " und deshalb möchte ich mich im Namen des Vorstandes für die gezeigte Einsatzbereitschaft und das Durchhaltevermögen der Mitglieder bedanken. Ganz besonders bei den Kleinen, denn die mussten sich nicht nur auf ihre beiden eigenen Konzerte vorbereiten, sondern hatten zudem noch zahlreiche Stücke für die drei großen Konzerte einzustudieren. "

Bedanken möchte sich der Vorstand auch bei diesen sechs Mitgliedern : Maja Schäfer, Hans Utracik, Silva Liebe und Gennadiy Vinogradskij. Sie haben sich intensiv, in Einzelund Registerproben für das Gelingen der Kinderkonzerte eingesetzt. Lena Hinze, die sich mit dem " Ritter Rost " musikalisch duelliert und das Stück so bearbeitet hat, dass es für das Orchester spielbar wurde. Nicht zu vergessen Steffen Hahn, der wieder einmal seine kreative Ader gezeigt und mit seinem tollen Bühnenbild optische Höhepunkte gesetzt hat.

Ein großes Dankeschön geht auch an die Personen hinter den Kulissen, denn was würde das Orchester ohne Kassierer, Techniker und Verpflegungscrew machen ? Danke also an Bianka Schmidt, Evi Maushake, Renate Sonnemann, Corina Kriesel, Hans-Martin Schneegans und Steven Henke.

Leider muss das Orchester nach den erfolgreichen Konzerten nun eine traurige Nachricht verkünden. Der bisherige musikalische Leiter, Gennadiy Vinogradskij, verlässt nach zwei Jahren erfolgreicher Tätigkeit aus beruflichen Gründen das Blasorchester Oschersleben.