Wanzleben (car). Ein Rundtischgespräch zu dem der CDU-Stadtverband Wanzleben am Donnerstag, 3. März, ab 19 Uhr im Sozialen Zentrum "Alter Bahnhof" in Wanzleben einlädt, gibt Gelegenheit, zu den Themen Bildung, Familie und Wirtschaftsentwicklung zu diskutieren

Grundlage dafür gibt es genug. So ist der neue Landesentwicklungsplan beschlossen. Der durch den zuständigen Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Karl-Heinz Daehre, vorgelegte Entwurf bietet der Stadt Wanzleben - Börde eine Reihe von Chancen für ihre Entwicklung.

Die Grundschulstandorte in der Einheitsgemeinde stehen auf dem Prüfstand. Kurze Wege für kurze Beine ist ein Bekenntnis zu den Kindern und zur Bildung. Aber wie kann es weitergehen vor dem Hintergrund der aktuellen Geburtenzahlen und der wirtschaftlichen Situation der Gemeinde?

Das Thema Familie wird durch das Familienbündnis beispielhaft in der Gemeinde getragen. Ausgehend von der "IBA Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010" wurde der alte Bahnhof zum sozialen Zentrum umgestaltet. Der Eigentümer, die Wohnungsbaugesellschaft Wanzleben GmbH, und das DRK als Träger haben dieses Projekt aktiv gefördert.

An der Diskussion werden sich auch Minister Karl-Heinz Daehre, der CDU-Landtagskandidat Kay Barthel, Mitglieder des Stadtrates und des Wanzleber Ortschaftrates beteiligen.