Bei einem Tag der offenen Tür stellte sich am Sonnabend die Grundschule St. Martin Oschersleben der Öffentlichkeit vor. Schüler, Lehrer und Förderverein machten die künftigen Abc-Schützen mit den Lernangeboten der Schule vertraut.

Oschersleben. Mit dem Lied "Komm herein und nimm dir Zeit für dich" eröffnete der Chor der Grundschule St. Martin Oschersleben am Sonnabend den Tag der offenen Tür. Die Aula der Schule in der Alten Dorfstraße war bis auf den letzten Platz gefüllt mit Eltern und Großeltern jetziger und zukünftiger Schüler der Staatlich anerkannten Ersatzschule der Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg.

Die Gäste des Tages der offenen Tür zeigten sich vom Auftritt des Schulchores unter der Leitung von Gudrun Koch derart begeistert, dass sie die Mädchen und Jungen nicht ohne eine Zugabe von der Bühne ließen. Danach sorgten die Schauspielkinder der Theaterarbeitsgemeinschaft unter der Anleitung von Kathrin Doblies mit ihrem Stück "Oster-Talk" für viele Lacher auf den Besucherplätzen. In dem "Oster-Gespräch", das einer Talkshow aus dem Fernsehen nachempfunden war, gingen Moderatoren, Experten und Gäste der Frage nach: Gibt es den Osterhasen wirklich oder nicht?

Nach diesen Darbietungen luden die Kinder der 4. Klasse die Gäste ein, bei Führungen die St. Martin Grundschule kennenzulernen. Alle Klassen der einzügigen Schule hatten sich unter dem Motto "Willkommen, Frühling!" mit Basteleien und kleinen Leckereien auf den Tag der offenen Tür vorbereitet. Die Schüler der 4. Klasse zeigten kleinen und großen Forschern Experimente. Im Elterncafé konnte sich die Gäste bei Speisen und Getränken stärken.

Das Team der Schule um Leiterin Claudia Beckurs sowie dem Fördervereinsvorsitzenden Toralf Gruschinski mit seinen Vereinskollegen stand den Besuchern Rede und Antwort zur inhaltlichen Ausrichtung der Grundschule. Wie Claudia Beckurs sagte, arbeitet die St. Martin Grundschule nach dem "Marchtaler Plan". Der beinhaltet Morgenkreis, freie Stillarbeit, vernetzten Unterricht und Fachunterricht. "Außerdem werden den Kindern an unserer Schule christliche Werte und soziale Kompetenz vermittelt", erläuterte Claudia Beckurs.

In den Klassen eins bis vier der St. Martin Grundschule lernen 81 Mädchen und Jungen. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden 20 Kinder als Abc-Schützen eingeschult. Sie kennen die Lehreinrichtung bereits als Kindergartenkinder aus dem Vorschulunterricht. Da pro Jahr meist 30 Eltern ihre Kinder in der Grundschule einschulen lassen möchten, entscheidet eine Aufnahmekommission über die Vergabe der Plätze in der ersten Klasse.

 

Bilder