Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Wieviel Freude die Tiere wirklich bereiten können, zeigte sich in dieser Woche im Ponyschloss Altenhausen. Das Fernsehen hatte sich zu einem Drehtag angesagt, und Fichtenwalder Schüler lernten das tolle Gefühl auf dem Pferderücken kennen.

Altenhausen. Sandra Yvonne Stieger ist in diesen Tagen viel unterwegs in Sachsen-Anhalt. Die Moderatorin des MDR nimmt dafür aber nicht etwas das Auto, sondern ist umgestiegen. Auf dem Rücken der Pferde erkundet die Reporterin gemeinsam mit einem Drehteam des MDR Fernsehens und mit MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt attraktive Angebote rund um den Reittourismus und -sport.

Bei so viel ländlicher Luft aus den Ställen kommt sie für die Sendung "Im Sattel durchs Land" natürlich am Ponyschloss Altenhausen nicht vorbei. Immerhin mehr als 90 Pferde stehen in den weitläufigen Ställen oder auf den Wiesen ringsum.

Auf dem Reithof des Schlosses herrschte am Dienstag geschäftiges Treiben. Dritt- und Viertklässler aus Fichtenwalde im Landkreis Potsdam-Mittelmark (Land Brandenburg) striegelten ihre Ponys, um sie anschließend zu satteln.

Und das alles passiert vor Fernsehkamera und Mikrofon, das wegen des starken Windes mit einem speziellen wuscheligen Überzug versehen ist.

Erst einen Tag zuvor hatten die Schüler für eine Woche ihr Quartier in Altenhausen bezogen.

Lina aus Fichtenwalde erzählt: "Ich bin heute Vormittag das erste Mal überhaupt ohne Sattel geritten. Das war ganz schön komisch, aber auch ein tolles Gefühl. Allerdings musste ich mich gut festhalten." Ihr Reitpony Sally hat es ihr gleich vom ersten Moment angetan. "Sie ist eine ganz Liebe", sagt Lina. Allerdings sei sie beim Vormittagstraining zum Ende hin doch etwas unruhig geworden.

Tim und Justin teilen sich Johnny. Das Tier ist lammfromm und lässt sich ohne Probleme führen, während sich die Jungen beim Reiten abwechseln.

Beim Training am Vormittag waren die Mädchen und Jungen - einige davon stiegen zum allerersten Mal überhaupt in den Sattel - auf den Drehnachmittag vor der Kamera vorbereitet worden.

Während im Schloss mehr als 200 Mädchen und Jungen Quartier bezogen hatten, steigt auch "Schlossherr" Stephan Holtorf mit in den Sattel, zieht mit Sandra Stieger seine Runden durch die Reitbahn. Er erzählt vom Schloss, zu den Reiterferien-Angeboten und von den zahlreichen weiteren Aktionen, die im Jahreskreis in Altenhausen angeboten werden. Mehr als 90 Pferde stehen in den weitläufigen Ställen oder auf den Wiesen ringsum.

Während die Fernsehkamera mitten in der Reitbahn nach den besten Einstellungen sucht, steht Christiane Wittenbecher am Wegesrand und fängt mit einem Aufnahme-Mikrofon Atmosphäre ein. Die Volontärin beim Radio hat selbst auch eine kleine Kamera dabei. "Wir bereiten unsere Sendungen auch für das Internet auf", erklärt sie. Schließlich wolle man die Leute am Radio auch neugierig machen auf die Sendungen. Interviews gehören da ebenso dazu wie Bilder und Videos.

In der Woche nach Ostern soll "Im Sattel durchs Land" im Rahmen von Sachsen-Anhalt heute (täglich ab 19 Uhr) ausgestrahlt werden. Geht es nach dem Plan von Producer Heike Cinibulk, ist das Ponyschloss Altenhausen am Donnerstag, dem 28. April, zu sehen. Dann werden sich auch die Fichtenwalder Schüler. Lehrer und Eltern vor dem TV sitzen und noch einmal nach Sachsen-Anhalt blicken.