Nun hat es Petra Meyer ganz offiziell und Schwarz auf Weiß: Sie ist mit dem 1. Mai die neue Schulleiterin der Grundschule Osterweddingen. Mit Schuljahresbeginn vor einigen Monaten begann die Magdeburgerin bereits ihre Tätigkeit an der Schule im Sülzetal. Hier fühlt sie sich inzwischen richtig gut angekommen.

Osterweddingen. So ein großer Bahnhof ist eigentlich nicht ihr Ding. Alle Schüler und Kolleginnen hatten sich am Montagmorgen vor der Schule versammelt, um mitzuerleben, wie Petra Meyer aus den Händen von Volker Kullak, zuständiger schulfachlicher Referent des Landesverwaltungsamtes, die Ernennung zur Schulleiterin der Grundschule Osterweddingen entgegennimmt. Dafür gab es viel Beifall und Zustimmung.

Zum Gratulieren waren auch Rudi Wenzel und Angelika Winkler von der Gemeindeverwaltung Sülzetal gekommen. Nachdem nun seit dem vergangenen Jahr klar ist, dass die Grundschule Osterweddingen erhalten bleibt, ist damit auch die Leitung der Schule geklärt. "Jedes Boot braucht einen Kapitän, oder in diesem Fall eine Kapitänin", wie es Volker Kullak nannte.

Mit ihrer fröhlichen und offenen Art hat Petra Meyer vor allem die Herzen ihrer Schüler im Sturm erobert. Und da sie gern singt, wurde natürlich zu ihrer Ernennung auch ein gemeinsames Lied gesungen.

Die neue Schulleiterin kann auf langjährige Erfahrungen im Schuldienst zurückblicken. Sie ist seit 1981 im Schuldienst tätig. Nach verschiedenen Stationen an Magdeburger Schulen, war Petra Meyer ab 2005 als Konrektorin an der Ganztagsgrundschule "Lindenhof" in Magdeburg tätig.

Vertrauensverhältnis schaffen

Die Stelle des Schulleiters in Osterweddingen war landes- intern ausgeschrieben worden. Alle geeigneten Führungs- und Lehrkräfte konnten sich bewerben. Petra Meyer hat sich erfolgreich durchgesetzt. Im Verlaufe des Besetzungsverfahrens, das vom Landesverwaltungsamt durchgeführt wurde, stimmten sowohl der Schulträger als auch die Gesamtkonferenz der Schule, und damit die Lehrer- und Elternvertreter sowie Schulleitung und Schulträger der Grundschule, der Bestellung von Pe- tra Meyer zur Schulleiterin zu. "Meine Kolleginnen hier haben mir auch das Gefühl gegeben, dass sie mir etwas zutrauen", erinnerte sich Petra Meyer an ihre Anfänge an der Osterweddinger Grundschule, die mit zwei Abordnungsstunden pro Woche begannen.

Petra Meyer macht kein Geheimnis daraus, dass sie vor allem die beinahe familiäre Atmosphäre an der Grundschule Osterweddingen zu schätzen weiß. "Man kennt hier jedes Kind, kommt viel leichter mit den Eltern ins Gespräch, als dies an großen Schulen möglich ist. Schneller und besser ist es so möglich, ein Vertrauensverhältnis von Lehrern, Kindern und Eltern aufzubauen. Dafür führen wir viele Gespräche. Oft sind es die Eltern, die Hilfe brauchen und die wollen wir auch anbieten. So planen wir Eltern-Workshops", berichtete die Schulleiterin. Dafür bilden sich die Kollegen stetig weiter, um professionell mit den Kindern arbeiten zu können. "Die Eltern sollen uns auch als Fachleute ansehen", so Petra Meyer. Sie, die nun einmal ein Faible für die Musik hat, baute einen Schulchor auf, der inzwischen sogar ein Musical plant. Auch eine Tanzgruppe gibt es an der Osterweddinger Grundschule.

Die neue Schulleiterin weiß auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde zu schätzen. "Das ist für mich völlig neu. Man hört mir gut zu, und was die Gemeinde bislang machen konnte, hat sie auch gemacht", schätzte Petra Meyer ein.